Wirkungs- und Winkelvariablen, kanonische Transformation

25/07/2010 - 19:49 von Alexander Erlich | Report spam
Hi,

ich habe meine Frage hier getext: http://www.airlich.de/filebase/nonl..._Frage.pdf

Es ist eine sehr spezielle Frage, aber vielleicht kennt jemand
Probleme dieser Art. Ich kenne mich leider schlecht mit kanonischen
Transformationen aus und wàre sehr dankbar für einen Lösungsansatz.

Ich wàre auch nicht undankbar für eine gute Begründung, dass eine
entsprechende Transformation nicht durchführbar ist (z.B. wg.
unlösbaren Integralen...) ;-)
 

Lesen sie die antworten

#1 Arnold Neumaier
27/07/2010 - 08:30 | Warnen spam
Alexander Erlich wrote:
ich habe meine Frage hier getext: http://www.airlich.de/filebase/nonl..._Frage.pdf

Es ist eine sehr spezielle Frage, aber vielleicht kennt jemand
Probleme dieser Art. Ich kenne mich leider schlecht mit kanonischen
Transformationen aus und wàre sehr dankbar für einen Lösungsansatz.



Wozu denn das Ganze?
F"ur St"orungstheorie braucht man doch keine spezielle Form von H.


Jedenfalls braucht man f"ur das ungest"orte Problem (eps=0)
gen"ugend viele Erhaltungsgr"ossen, um daraus Wirkungs- und
Winkelvariable zu berechnen. Dr"uckt man dann die originalen
Variablen in den letzteren aus, so wird H automatisch separabel.

Details kann man wohl bei Arnold
http://en.wikipedia.org/wiki/Vladim...bliography
nachlesen. oder Thirring I Section 3.3., was ich gerade zur Hand habe.


Arnold Neumaier

Ähnliche fragen