WLAN Adhoc nur kurz sichtbar

13/06/2011 - 17:55 von Andreas Kohlbach | Report spam
Ich habe ein Ubuntu Notebooks WLAN in den Adhoc Modus geschaltet.
iwconfig bestàtigt meine Einstellung auch, ich kann die vergebene IP
Adresse auch lokal pingen, die LED leuchtet entsprechend, und im Log
/var/log/syslog [1] sehe ich wiederholt

Jun 13 08:26:35 localhost kernel: [216936.782885] wlan0: No active IBSS
STAs - trying to scan for other IBSS networks with same SSID (merge)

was wohl auch sagen sollte, dass die Source aktiv ist.

Wenn ich aber von einem Windows7 Netbook, was auf dem anderen drauf
steht, mit Ersterem verbinden will, geht es nicht, obwohl andere WLAN
Sourcen funktionieren. Weiter wird meine Adhoc Source nur ca. 30-60
Sekunden angezeigt und kommt erst wieder zum Vorschein, wenn ich mittels
ifconfig das WLAN Device runter und wieder hoch nehme, und wieder nur
für 30-60 Sekunden.

In /var/log/syslog nichts über Verbindungsversuche oder 'Droppen' des
Devices, wenn ich eine Verbindung versuche, bzw. meine WLAN Source aus
der Liste des anderen verschwindet. Leider habe ich keinen dritten
Computer, um das damit zu testen.

Wo kann ich suchen

[1] Seit dem letzten Ubuntu-Upgrade wird /var/log/messages nicht mehr
genutzt.

Andreas (PGP Key available on public key servers)
You know you're Redneck when
36. You've asked the preacher, "How's it hangin?"
 

Lesen sie die antworten

#1 Holger Marzen
13/06/2011 - 19:31 | Warnen spam
* On Mon, 13 Jun 2011 11:55:41 -0400, Andreas Kohlbach wrote:

Ich habe ein Ubuntu Notebooks WLAN in den Adhoc Modus geschaltet.
iwconfig bestàtigt meine Einstellung auch, ich kann die vergebene IP
Adresse auch lokal pingen, die LED leuchtet entsprechend, und im Log
/var/log/syslog [1] sehe ich wiederholt

Jun 13 08:26:35 localhost kernel: [216936.782885] wlan0: No active IBSS
STAs - trying to scan for other IBSS networks with same SSID (merge)

was wohl auch sagen sollte, dass die Source aktiv ist.

Wenn ich aber von einem Windows7 Netbook, was auf dem anderen drauf
steht, mit Ersterem verbinden will, geht es nicht, obwohl andere WLAN
Sourcen funktionieren. Weiter wird meine Adhoc Source nur ca. 30-60
Sekunden angezeigt und kommt erst wieder zum Vorschein, wenn ich mittels
ifconfig das WLAN Device runter und wieder hoch nehme, und wieder nur
für 30-60 Sekunden.

In /var/log/syslog nichts über Verbindungsversuche oder 'Droppen' des
Devices, wenn ich eine Verbindung versuche, bzw. meine WLAN Source aus
der Liste des anderen verschwindet. Leider habe ich keinen dritten
Computer, um das damit zu testen.



Umgehe mal die blinkenden bunten Programme und nutze die
/etc/network/interfaces

Aktivieren per "ifup <interfacename>", deaktivieren per "ifdown
<interfacename>". Mein Adhoc-AP sieht so aus:

#auto ra0
iface ra0 inet static
address 192.168.4.1
netmask 255.255.255.0
network 192.168.4.0
broadcast 192.168.4.255
up iwconfig ra0 \
mode Ad-Hoc \
nick "guest.blafasel.de" \
essid "guest.blafasel.de" \
channel 5
up /etc/init.d/dhcp3-server start
up /etc/init.d/quagga restart
down /etc/init.d/dhcp3-server stop
down /etc/init.d/quagga restart

Statt ra0 musst Du wlan0 einsetzen, und dhcp und quagga brauchst Du
vermutlich nicht.

Ähnliche fragen