WLAN-Anmeldung mit KNetworkManager funkt. nur beim Booten, dann nicht mehr

17/02/2008 - 19:24 von rumo | Report spam
Ich habe unter openSuSE 10.3 (mit KDE 3.5) folgendes Problem:

Wenn ich Linux boote (grafische Anmeldung, KDE startet automatisch),
wird manchmal die Verbindung zu meinem WLAN automatisch hergestellt
und funktioniert, manchmal scheitert aber offensichtlich diese
Anmeldung.
Das wàre an sich kein größeres Problem, aber leider ist es bei
hochgefahrenem KDE nicht mehr möglich, das WLAN über den
KNetworkManager zu verbinden. Zwar scheint der KNetworkManager eine
Verbindung zu versuchen (es dreht sich dann ein kleines
Zahnradsymbol), aber es hat noch nie funktioniert.

Leider verstehe ich nicht, was das Linux-System bzw KDE beim Booten
anders macht als der KNetworkManager beim nachtràglichen Verbinden mit
dem WLAN. Aus der /var/log/messages bin ich leider auch nicht schlau
geworden, aber viell. steckt der Fehler noch woanders? Gibt es eine
Art Log-Datei für das KDE-System?

Vielen Dank für Tipps und Hinweise.

rumo
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Weigelt
17/02/2008 - 20:05 | Warnen spam
rumo wrote:

Ich habe unter openSuSE 10.3 (mit KDE 3.5) folgendes Problem:

Wenn ich Linux boote (grafische Anmeldung, KDE startet automatisch),
wird manchmal die Verbindung zu meinem WLAN automatisch hergestellt
und funktioniert, manchmal scheitert aber offensichtlich diese
Anmeldung.
Das wàre an sich kein größeres Problem, aber leider ist es bei
hochgefahrenem KDE nicht mehr möglich, das WLAN über den
KNetworkManager zu verbinden. Zwar scheint der KNetworkManager eine
Verbindung zu versuchen (es dreht sich dann ein kleines
Zahnradsymbol), aber es hat noch nie funktioniert.

Leider verstehe ich nicht, was das Linux-System bzw KDE beim Booten
anders macht als der KNetworkManager beim nachtràglichen Verbinden mit
dem WLAN. Aus der /var/log/messages bin ich leider auch nicht schlau
geworden, aber viell. steckt der Fehler noch woanders? Gibt es eine
Art Log-Datei für das KDE-System?

Vielen Dank für Tipps und Hinweise.

rumo



madwifi oder ndiswrapper, oder was?

Ich habe hier ein àhnliches Problem mit einem nur über ndiswrapper
unterstützten Atheros ar5007eg, der verwendete XP-64Bit-Treiber ist wohl
die Ursache,da instabil.

Hier hilft entweder ein Deaktivieren der WLAN-Verbindungen (in den Optionen
von knetworkmanager) mit einem anschliessenden Aktivieren derselben.

Wenn das nicht hilft, klappt ein
rmmod ndiswrapper
modprobe ndiswrapper
rcnetwork restart

Nach kurzer Zeit baut sich dann die Verbindung eigentlich immer auf

Bernd
OS: openSUSE 10.3 (X86-64)
Kernel: 2.6.24.1-76.1-default
KDE: 3.5.8 "release 44.1"

Ähnliche fragen