WLAN-Antenne selbst basteln ?

23/10/2007 - 02:46 von Michael Perlitschke | Report spam
Gibt es hier jemand der Erfahrungen mit dem Selbstbau von WLAN-Antennen
gemacht hat ?

Grund: Ich habe eine Netgear WG311T PCI WLAN-Karte mit kurzer Stummelantenne
und der PC steht so unguenstig das nur eine schwache Verbindung ( immerhin
! ) zustande kommt und diese final einfach nicht wirklich nutzbar ist...

Im Grunde musste eine stabile Verbindung problemlos zustande kommen, wenn
der PC etwas anders aufgestellt wird, aber das ist hier so leider nicht
moeglich und eine Netgear-Antenne fuer heftige 60 Euro ( ohne zu wissen ob
es etwas bringt ) macht auch keinen Sinn.

Soll heissen, irgendwie muss ich eine Externe WLAN-Antenne basteln und bin
ueber einen Link gestolpert bei dem man eine 2,4 Ghz WLan Bi-Quad Antenne
auf Basis einer CD-Spindel quasi aus Schrott selbst basteln kann (
http://www.vallstedt-networks.de/?F...erien/Quad ). Da musste man nur ein
Stueck Koax-Kabel und eine SMA-Buchse ( Rev. ) zukaufen...

Aber bevor ist mir diese Arbeit mache, wuerde es mich schon interessieren ob
hier in Kiel schon jemand so´ne Abgedrehte WLAN-Antenne ( oder aehnlich )
zusammengekloppt hat und auch ob dieses Unterfangen von Erfolg gekrohnt
wurde.

Mein Problem scheint zu sein, dass die Position des PCs Luftlinie zum Max
Range Router ( Erdgeschoss an der Wand ) 6 Meter betraegt ( PC steht drueber
im 2 Stockwerk ) und das so unguenstig das in der Luftlinie massive Waende
stehen. Wenn ich den PC 50-100cm verschiebe verbessert sich das Signal sehr
nachhaltig zum positiven ( dann waere nur jede Menge Holz und Gips im Wege )
was uebrigens exakt genauso mit einem meiner Laptops so ist. An der Stelle
wo mein PC steht, ist nichts zu machen aber 50-100cm weiter links ( also
Luftlinie runter ) hat selbst das Laptop einen sauberen WLAN-Empfang...

Da ich also den PC nicht veraendern moechte, muss ich die Position der an
die PCI-Netgear Karte geschraubten mitgelieferten Stummel-Antenne
veraendern. Nur wie mach ich das am geschicktesten ohne zu heftig in die
Portokasse zu langen ?

Also falls da jemand eine Selbstbau Antenne ( dieser Bau scheint ja nicht
legal zu sein, was mir aber Scheissegal ist ) im obigen Stil
zusammengekloetert hat oder eine Idee hat, wie man diese albernen
HF-Stummelantennen mit einfachen mitteln ( kann man die eigentlich
verlaengern ? ) an eine andere Position bekommt, waere ich sehr dankbar.

Gruss,
Micha
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Weimar
23/10/2007 - 07:42 | Warnen spam
Hallo,

Michael Perlitschke schreibt:
Gibt es hier jemand der Erfahrungen mit dem Selbstbau von WLAN-Antennen
gemacht hat ?



Ja. Ich habe eine Dosenantenne und eine einfache BiQuad mit einer
einfachen CD als Reflektor gebaut. Der Richtgewinn ist nicht von der
Hand zu weisen. ;-)

Grund: Ich habe eine Netgear WG311T PCI WLAN-Karte mit kurzer Stummelantenne
und der PC steht so unguenstig das nur eine schwache Verbindung ( immerhin
! ) zustande kommt und diese final einfach nicht wirklich nutzbar ist...



Vielleicht tut es schon so etwas:
http://www.dl7afb.homepage.t-online...tennas.htm

Dort ist eine simple WLAN-Yagi beschrieben aus einem Stück Styropor und
etwas Draht. Selbst habe ich die noch nicht getestet, aber ich habe mir
erzàhlen lassen, daß auch das funktioniert.

Mein Problem scheint zu sein, dass die Position des PCs Luftlinie zum Max
Range Router ( Erdgeschoss an der Wand ) 6 Meter betraegt ( PC steht drueber
im 2 Stockwerk ) und das so unguenstig das in der Luftlinie massive Waende
stehen.



Hast Du mal probiert, die Antennen anders auszurichten? Die üblichen
Stummelantennen strahlen vorwiegend in der Horizontalen ab. Wenn die PCs
in unterschiedlichen Stockwerken stehen, ist das eher ungünstig. Durch
entsprechendes Ausrichten der Antennen, so daß sie in einer Ebene liegen
(diese Ebene muß ja nicht zwingend parallel zum Erdboden verlaufen)
hilft Dir vielleicht auch schon.

Also falls da jemand eine Selbstbau Antenne ( dieser Bau scheint ja nicht
legal zu sein, was mir aber Scheissegal ist ) im obigen Stil
zusammengekloetert hat oder eine Idee hat, wie man diese albernen
HF-Stummelantennen mit einfachen mitteln ( kann man die eigentlich
verlaengern ? ) an eine andere Position bekommt, waere ich sehr dankbar.



Legal ist der Bau schon, bei Richtwirkung muß man ggf. die Sendeleistung
herunterschrauben, um die 100mW nicht zu überschreiten. Das ist aber bei
einer gekauften Antenne das gleiche Problem. Natürlich gilt: Solange ich
niemand anderen damit störe, wird mir auch so schnell keiner deswegen
auf die Füße steigen.

Gruß
Stefan
make -it ./work

Ähnliche fragen