WLAN-Ethernet-Adapter will nicht

30/12/2009 - 01:51 von M. B. Oertel | Report spam
Hallo.

Folgendes Problem: Es soll ein Netzwerkdrucker (mit LAN-Anschluss) per WLAN
eingebunden werden. Der dafür vorgesehene WLAN-Ethernet-Adapter ist der
Siemens-Giagaset-Repeater 108 mit aktueller Firmware 1.18 im
Ethernet-Adapter-Modus.

http://gigaset.com/shc/0,1935,de_de...ml#content


Der WLAN Router làuft mit autom. IP-Adressvergabe DHCP 192.168.0.2 20.
Es sind genügend Adressen frei.

Sollte die LAN-Schnittstelle des Druckers die Netzwerkadresse autom.
beziehen (also dort Einstellung per DHCP) oder sollte man eine feste (noch
freie) Adresse vorgeben?

Was ist dann mit der LAN-Schnittstelle des Adapters? Bekommt der eine eigene
Adresse? Darf oder muss sie sogar die Adresse des Druckers sein? Oder auch
autom. beziehen für diese Schnittstelle einstellen? Oder reicht der Adapter
die LAN-IP des Druckers über WLAN durch?

Habe schon verschiedenste Konfigurationen probiert und bekomme einfach keine
Verbindung. WLAN ist bei diesen Versuchen unverschlüsselt, nicht, dass es
daran scheitert.

Hat jemand diesen Fall schon einaml gelöst? Wàre für eine
Beispielkonfiguration dankbar.

Oertel
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralf Jeworowski
30/12/2009 - 08:38 | Warnen spam
Moin Moin
M. B. Oertel schrieb:
[...]Der dafür vorgesehene WLAN-Ethernet-Adapter ist der
Siemens-Giagaset-Repeater 108 mit aktueller Firmware 1.18 im
Ethernet-Adapter-Modus.



Wenn damit Client Modus gemeint ist dann ist das o.K.

[...]


Der WLAN Router làuft mit autom. IP-Adressvergabe DHCP 192.168.0.2 20.
Es sind genügend Adressen frei.



O.K

Sollte die LAN-Schnittstelle des Druckers die Netzwerkadresse autom.
beziehen (also dort Einstellung per DHCP) oder sollte man eine feste (noch
freie) Adresse vorgeben?



Nun,ich halte es so das alles was in meinen Rucksack fliegt z.B Handy
oder Notebook auf DHCP eingestellt sind,feste Hardware hat statische IP.
Ich wuerde dem Siemens Geraet und dem Drucker also auf Static(feste IP)
einstellen

Was ist dann mit der LAN-Schnittstelle des Adapters? Bekommt der eine eigene
Adresse?



Ja
Darf oder muss sie sogar die Adresse des Druckers sein?



NEIN
Jedes Netzwerkgeraet seine eigene IP
Oder auch
autom. beziehen für diese Schnittstelle einstellen? Oder reicht der Adapter
die LAN-IP des Druckers über WLAN durch?


Der Drucker wuerde im Falle von DHCP irgendwann mal ueber den Siemens
Client eine IP beziehen.

Habe schon verschiedenste Konfigurationen probiert und bekomme einfach keine
Verbindung. WLAN ist bei diesen Versuchen unverschlüsselt, nicht, dass es
daran scheitert.



Evtl. liegts am Netzwerkkabel bzw. das der Drucker nicht umschalten wenn
ein "Strange" Netzwerkkabel verwendet wird von daher wuerde ich mal
probieren ob ein gekreuztes Netzwerkkabel (Crossover) das Problem loest.
Vorher klaerste aber noch ab ob der Siemens Client sich erfolgreich am
Router anmeldet>Logs.>dann weiter probieren.



Gruss
-ralf-

Im Norden zuhause:54° 47' 24.10"N, 9° 25' 45.70"E
Bitte nur in die Newsgroup antworten.Die Mailadressen
sind gültig werden aber selten gelesen!

Ähnliche fragen