WLAN-Karte - Ralink RT2500 miniPCI

24/01/2009 - 16:27 von Walter Large | Report spam
Hallo,

meine Cousine ist umgezogen und hat am neuen Wohnort den Telefon- und
Internet-Zugang über KabelBW gewàhlt. KabelBW hat am Übergabepunkt das
erforderliche Modem installiert. Dieses Modem hat u.a. eine LAN-Buchse für
den Internetzugang. Dummerweise ist der Anschluss im Schlafzimmer. Daher hat
sich meine Cousine einen WLAN-Router (Netgear WPN824 108Mbit Rangemax)
angeschafft und ich sollte ihren Laptop damit ins Internet bringen. Ich habe
das zwar zum Laufen gebracht, aber mein Eindruck ist, dass das alles viel zu
langsam làuft, wobei ich aber nicht weiß, wie schnell ihr Zugang früher über
die Telekom lief. Auf den Bildaufbau muss man regelmàßig warten :-(((

Die Hard- und Software:
Laptop mit Intel Celeron 1,3 GHz (512 Byte L2-Cache)
512 MB Arbeitsspeicher
WLAN-Karte: RALINK RT2500miniPCI (vielleicht erst spàter eingebaut worden;
keine Beschreibung vorhanden)
Windows XP Home Basic (also die Klasse unterhalb von Premium)

Nun habe ich folgende Fragen zur Leistungsverbesserung:
1. Was kann die RALINK RT2500? 11 oder auch 11/54 mBit/s?
2. Unten in der Fußleiste zeigt das Icon zwar bis 54 mit/s an, aber kann man
XP da vertrauen?
3. Wo gibt es Anleitungen zur Karte? Ich habe nichts finden können.
4. Von RALINK (Taiwan) gibt es neuere Treiber; könnten die die Leistung
verbessern?
5. Oder sollten wir es zuallererst einmal mit zusàtzlichem Arbeitsspeicher
versuchen?

Gruß, Walter
 

Lesen sie die antworten

#1 Bastian Lutz
24/01/2009 - 16:41 | Warnen spam
Hallo Walter!

Walter Large schrieb:
meine Cousine ist umgezogen und hat am neuen Wohnort den Telefon- und
Internet-Zugang über KabelBW gewàhlt. KabelBW hat am Übergabepunkt das
erforderliche Modem installiert. Dieses Modem hat u.a. eine LAN-Buchse
für den Internetzugang. Dummerweise ist der Anschluss im Schlafzimmer.
Daher hat sich meine Cousine einen WLAN-Router (Netgear WPN824 108Mbit
Rangemax) angeschafft und ich sollte ihren Laptop damit ins Internet
bringen. Ich habe das zwar zum Laufen gebracht, aber mein Eindruck ist,
dass das alles viel zu langsam làuft, wobei ich aber nicht weiß, wie
schnell ihr Zugang früher über die Telekom lief. Auf den Bildaufbau muss
man regelmàßig warten :-(((



Ist es ueber LAN schneller? Unbedingt mal testen! Evtl. hat das
ueberhaupt nichts mit dem WLAN zutun.
Welche max. moegliche Datenuebertragungsraten hast du bei LAN und WLAN
gemessen? (am besten Downloads von verschiedenen schnellen Servern
gleichzeitig usw., einfach mal div. Mirrors von Linux-Distris probieren,
die Dateien dort sind auch schoen gross :-)).

Die Hard- und Software:
Laptop mit Intel Celeron 1,3 GHz (512 Byte L2-Cache)
512 MB Arbeitsspeicher
WLAN-Karte: RALINK RT2500miniPCI (vielleicht erst spàter eingebaut
worden; keine Beschreibung vorhanden)
Windows XP Home Basic (also die Klasse unterhalb von Premium)



Das gibt es m.W. nicht. Es gibt WinXP (nur 32Bit-Versionen und nicht die
verschiedenen "Verkaufsverpackungen" wie DSP, Retail und Update und auch
nicht den SP-Level betrachtet) als Home, MediaCenter Edition und als
Professional und diese jeweils noch mal als N-Version (die EU wollte
eine Version ohne Windows MediaPlayer, habe ich aber noch nie gesehen).
Home Basic und Home Premium gibt's nur bei Vista.

Nun habe ich folgende Fragen zur Leistungsverbesserung:
1. Was kann die RALINK RT2500? 11 oder auch 11/54 mBit/s?



Laut den Infos, die ich gefunden habe, kann die 802.11g, also 54Mbit/s.

2. Unten in der Fußleiste zeigt das Icon zwar bis 54 mit/s an, aber kann
man XP da vertrauen?



XP kann man schon vertrauen, wenn man weiss, dass da AFIAK nur die
Signalstaerke aber nicht die Signalqualitaet angezeigt wird.

3. Wo gibt es Anleitungen zur Karte? Ich habe nichts finden können.



Keine Ahnung.

4. Von RALINK (Taiwan) gibt es neuere Treiber; könnten die die Leistung
verbessern?



Wuerde ich ganz am Schluss versuchen.

5. Oder sollten wir es zuallererst einmal mit zusàtzlichem
Arbeitsspeicher versuchen?



Ich nehme das mit dem Schluss bei 4. zurueck, da man diesen Punkt (5.)
danach angehen sollte.

Du hast 0. vergessen: Wieviele Leute funken auf dem gleichen Kanal bzw.
den Kanaelen direkt daneben?

Bastian Lutz

Wenn jemand irgendwas von Anonymitaet faselt, wenn er oder jemand
anderes (meist Newbies) darauf hingewiesen wurde, dass er einen Realname
verwenden sollte, hat er den Hinweis nicht richtig gelesen.

Ähnliche fragen