WLAN mit Repeater und WPA (2)

31/03/2009 - 09:45 von Jan Heinz | Report spam
Hallihallo,

ich hab schon beim Durchgucken gesehen, dass diese Frage nicht so
wirklich neu ist, steige aber nicht mehr so ganz durch.

Meine Gegebenheiten:

Ich wohne in einem Einfamilienhaus. Im Keller ist das Arbeitszimmer mit
PC, Telefondose und Router.

Eine Etage höher am entgegengesetzten Ende des Hauses ist das
Wohnzimmer, in dem ein Laptop betrieben werden soll. Anschließend ist
die Terrasse, wo das gleiche gilt.

Weiterhin sind im Keller noch Solar-Wechselrichter, die über einen AP
ebenfalls am WLAN hàngen.

Urpsrünglich war ein Surfen im Internet im Wohnzimmer nicht möglich, da
nur an ein oder zwei Stellen überhaupt ein Netzwerk zu finden war, und
das war dann noch so schwach, dass die Verbindung stàndig abgerissen ist.

Auch der AP im Heizungskeller (Solaranlage) hatte nur schlechte
Verbindung zum Router, was angesichts der vielen Rohre nicht wirklich
erstaunt.

Ich habe bislang folgende Geràte: Router ist ein W701V von den
Telekomikern, an der Solaranlage hàngt ein Levelone WAP-0006.

Ich habe dann einen alten W500V als Repeater konfiguriert, was zum einen
nur WEP als Verschlüsselung zulàsst und zum anderen auch nur einen
màßigen Empfang beschert. Zwar ist er besser als ohne Repeater, aber
immer noch nicht das gelbe vom Ei.

Wichtig wàre mir, zum einen die SSID verstecken zu können (was mit dem
W500V nicht geht) und WPA oder besser noch WPA2 verwenden zu können.

Die Bandbreitenverluste sind nicht erheblich, da das WLAN letztlich nur
zum Surfen verwendet wird und es bei mir zuhause sowieso nur DSL-Light
gibt.

Was kann ich hier sinnvollerweise machen. Welche Geràte versprechen
besseren Empfang bei gleichzeitig besserer Verschlüsselung?

Und wenn die Geschichte dann nicht hunderte Euro kostet, ist auch es
auch besser.

Vielen Dank für jeden Tipp.

Grüße

Jan
 

Lesen sie die antworten

#1 Bastian Lutz
31/03/2009 - 10:12 | Warnen spam
Hallo Jan!

Jan Heinz schrieb:

[will WLAN-Repeater verwenden]

Ich habe dann einen alten W500V als Repeater konfiguriert, was zum einen
nur WEP als Verschlüsselung zulàsst und zum anderen auch nur einen
màßigen Empfang beschert. Zwar ist er besser als ohne Repeater, aber
immer noch nicht das gelbe vom Ei.

Wichtig wàre mir, zum einen die SSID verstecken zu können (was mit dem
W500V nicht geht)



Bloss nicht, das macht nur Probleme. Waehle eine als sicher geltende
Verschluesselung mit ausreichend sicherem Passwort.

und WPA oder besser noch WPA2 verwenden zu können.



Da gibt's AFAIK nur proprietaere Loesungen. D.h. du musst z. B. zwei
Fritzboxen verwenden (kannst auch so eine ganz alte Fon WLAN nehmen,
musst nur die aktuellste Firmware einspielen; uebrigens: der W701V
laesst sich fritzisieren), die beiden gemaess WDS-HowTo von AVM
einrichten und schon geht's (die bestmoegliche Verschluesselung ist dann
WPA2. WPA gibt's aber nicht zur Auswahl, ergo bleibt nur WEP und
unverschluesselt).

HTH

Bastian Lutz

Wenn jemand irgendwas von Anonymitaet faselt, wenn er oder jemand
anderes (meist Newbies) darauf hingewiesen wurde, dass er einen Realname
verwenden sollte, hat er den Hinweis nicht richtig gelesen.

Ähnliche fragen