Wlan Netzwerk erweitern

23/03/2009 - 19:42 von J. Müller | Report spam
Hallo,

ich habe folgendes vor:

Es existieren 2 Hàuser die 50 meter von einander entfernt stehen.

In Haus 1 (im 3. Stock (Fachwerkhaus)) existiert ein W702v mit DSL 16000
von der Telekom.


In Haus 2 in der Dachwohnung (Fachwerkhaus) möchte ich gerne ins Netz
gehen können mit Hervorragender verbindung.

Wie mache ich das am besten ???????

Hab mich ein wenig umgeschaut und folgendes gefunden.

Ich nehme ein Ethernetkabel vom 702v und ziehe es aufs Dach und klemme
dort ein Ponit to point Antenne dran
https://kundenshop.shop-builder.eu/...2877def5f2

Dann in Haus 2 das selbe auch wieder auf dem Dach.

Ist das eine gute Idee im bezug auf Geschwindigkeit ?? Denn die variante
oben hat ja nur 54 mbit und es gibt ja auch was von siemens die mit 300
mbit arbeiten...

Wer weiss Rat oder besser, wie würdet Ihr das Problem am effizientesten
lösen ??

Liebe Grüße

J
 

Lesen sie die antworten

#1 Bastian Lutz
23/03/2009 - 20:18 | Warnen spam
Hallo J.!

J. Müller schrieb:
ich habe folgendes vor:

Es existieren 2 Hàuser die 50 meter von einander entfernt stehen.

In Haus 1 (im 3. Stock (Fachwerkhaus)) existiert ein W702v mit DSL 16000
von der Telekom.


In Haus 2 in der Dachwohnung (Fachwerkhaus) möchte ich gerne ins Netz
gehen können mit Hervorragender verbindung.

Wie mache ich das am besten ???????



Wie ist die Sicht zwischen den beiden genannten Raeumen? Hast du evtl.
nur ein "Loch" mit 1m Durchmesser? Richtfunk = Sichtfunk?
Wie gut (oder schlecht) ist die Verbindung aktuell?
Auch schon andere Kanaele versucht?

Hab mich ein wenig umgeschaut und folgendes gefunden.

Ich nehme ein Ethernetkabel vom 702v und ziehe es aufs Dach und klemme
dort ein Ponit to point Antenne dran
https://kundenshop.shop-builder.eu/...2877def5f2



| Error 404 - Not found
|
| Die angegebene Seite konnte nicht gefunden werden.

Dann in Haus 2 das selbe auch wieder auf dem Dach.

Ist das eine gute Idee im bezug auf Geschwindigkeit ?? Denn die variante
oben hat ja nur 54 mbit und es gibt ja auch was von siemens die mit 300
mbit arbeiten...

Wer weiss Rat oder besser, wie würdet Ihr das Problem am effizientesten
lösen ??



Probiere erst mal folgendes, da mit den geringsten Kosten verbunden:
http://www.heise.de/netze/Die-0-Eur...kel/116319

Ansonsten:
- 300Mbit/s wird wohl Draft-N sein. "Draft" bedeutet, dass es noch kein
offizieller Standard ist, d.h. man sollte sich mit Investitionen
zurueckhalten, da die Kompatibilitaet noch nicht ansatzweise gesichert
ist. 54Mbit/s-WLAN sollte bei guter Verbindung um die 20Mbit/s bringen,
also fuer heutige Consumer-Breitband-Internetverbindungen schnell genug
sein.

- Wenn du sowas auf's Dach machst, solltest du unbedingt einen
Blitzschutz fuer die Antenne haben und ggf. auch das Geraet und insb.
das Netzteil wetterfest schuetzen -> lass es lieber, wenn du keine
Ahnung davon hast. Kannst du die Antennen nicht in einem Raum hinter
einer Fensterscheibe anbringen?

- Im uebrigen habe ich gute Erfahrungen mit Fritzboxen im WDS-Modus mit
WPA2, falls du auf der anderen Seite auch LAN bzw. nicht mit normalen
WLAN-Adaptern (USB, im Notebook integriert, etc.) arbeiten willst. Das
funktioniert sogar mit aelteren Fritzboxen (ggf. Firmware auf die
neueste Version updaten). Die Anleitung gibt's unter dem Stichwort "WDS"
auf der AVM-Seite.

HTH

Bastian Lutz

Wenn jemand irgendwas von Anonymitaet faselt, wenn er oder jemand
anderes (meist Newbies) darauf hingewiesen wurde, dass er einen Realname
verwenden sollte, hat er den Hinweis nicht richtig gelesen.

Ähnliche fragen