Wlan in Opensuse 3.1 einbinden!?

05/12/2013 - 14:41 von Dieter Heinrich | Report spam
Hallo,
ich besitze ein Dell Inspirion 15. Es hat einen
Network controller 0280: Broadcom BCM4311 803.11b/g WLAN [14e4:4311]
Subsystem:Dell Wireless 1390 WLAN Mini-Card [1028:0007]
Kernel driver in use: b43-pci-bridge.
Es gibt jetzt diverse Anleitungen.
Wenn ich von Packman b43-firmware mit yast installieren will, steht in der
Beschreibung, dass ausserdem b43-fwcutter benötigt wird!?
Muss ich diesen ebenfalls installieren.
Welche der vielen vorhandenen Anleitungen, oft für àltere Opensuse
Versionen,
ist die richtige und müssen eventuell weitere Befehlen eingegeben werden?
Bisher hat keine der Anleitungen zum Erfolg geführt.
Danke für eure Hilfe,
Dieter
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Brozio
06/12/2013 - 20:45 | Warnen spam
Am Thu, 05 Dec 2013 14:41:13 +0100 schrieb Dieter Heinrich:

ich besitze ein Dell Inspirion 15. Es hat einen Network controller 0280:
Broadcom BCM4311 803.11b/g WLAN [14e4:4311] Subsystem:Dell Wireless 1390
WLAN Mini-Card [1028:0007]
Kernel driver in use: b43-pci-bridge.
Es gibt jetzt diverse Anleitungen.



Seit der Existenz des B43 Treibers und seitdem das Repo bei Packman
eingestellt wurde (Schon einige Jahre her), benötigt man eigentlich keine
Anleitung mehr. Alle Abhàngigkeiten werden automatisch aufgelöst und alle
Scripts laufen wàhrend der Installation durch.

Wenn ich von Packman b43-firmware mit yast installieren will, steht in
der Beschreibung, dass ausserdem b43-fwcutter benötigt wird!?
Muss ich diesen ebenfalls installieren.



Wenn du das Packman-Repo eingebunden hast, dann wird der b43-fwcutter
zwangsweise mit installiert. Das ist auch richtig so, da aus Copyright-
Gründen die Firmware immer aus einer proprietàren Broadcom-Datei
herausgeschnitten werden muss. Alles andere wàre AFAIR nàmlich illegal.
Nur die Treiber, nicht die Firmware, sind nàmlich Open-Source. Man
benötigt aber beide.

Man darf sich das so vorstellen, dass unmittelbar vor dem Betrieb die
Firmware in den Broadcom-Chip "runtergeladen" und dann gestartet wird.
Erst dann ist WLAN funktionsfàhig.

Welche der vielen vorhandenen Anleitungen, oft für àltere Opensuse
Versionen,
ist die richtige und müssen eventuell weitere Befehlen eingegeben
werden?
Bisher hat keine der Anleitungen zum Erfolg geführt.



Eigentlich sollte es aus dem Stand heraus funktionieren. Jedenfalls wenn
das WLAN Userinterface der NetworkManager ist. Soweit ich mich erinnere
muss bei der alternativen Methode (klassisch, IFUP) das Treibermodul in
den Netzwerkeinstellungen auf SSB geschaltet werden. Da du aber einen
Laptop benutzt, empfehle ich hier besser den NetworkManager. Sobald man
mehr als eine Netzwerkschnittstelle hat, ist der NM die bessere Wahl.

Ach ja. Reboot erforderlich.

Dieter



Dieter

Ähnliche fragen