WLAN in reduzierter Bandbreite, amateurfunkkompatibel

22/11/2008 - 15:14 von Ralph A. Schmid, dk5ras | Report spam
Moin,

heute hatte ich mal Gelegenheit, meine WLAN-APS Buffalo WHR-HP-AG108
in der Bandbreite zu messen. Die Dinger haben DD-WRT als alternative
firmware, mit Banderweiterung (dadurch voll AFu-kompatibel), und der
Möglichkeit der Bandbreitenreduzierung auf die Hàlfte und auf ein
Viertel. So sieht das im Spektrum aus, so auf die Schnelle mal
getestet:

http://dk5ras.dyndns.org/tmp/20MHz.jpg
http://dk5ras.dyndns.org/tmp/10MHz.jpg
http://dk5ras.dyndns.org/tmp/05MHz.jpg

Im 5GHz-Band habe ich keine Photos gemacht, aber die Messung bestàtigt
gleiches Verhalten wie auf 2.4 GHz.

Somit also eindeutig, die Bandbreitenreduzierung funktioniert, und man
kann die Dinger legal zu Verlinkungszwecken einsetzen. 5MHz-Kanàle auf
13cm sind zu bekommen...

Interessant, daß die Ausgangsleistung im Amateurfunkband kaum (wenn
überhaupt) abfàllt...die Filter sind also breit genug - oder eh nicht
vorhanden, wer weiß, bei dem China-Billigkrempel :-)

Viele Grüße!


-ras


Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/
 

Lesen sie die antworten

#1 Roland Messerschmidt
22/11/2008 - 22:55 | Warnen spam
Hallo Ralph!

Ralph A. Schmid, dk5ras schrieb:

heute hatte ich mal Gelegenheit, meine WLAN-APS Buffalo WHR-HP-AG108
in der Bandbreite zu messen.


[...]
Somit also eindeutig, die Bandbreitenreduzierung funktioniert, und
man kann die Dinger legal zu Verlinkungszwecken einsetzen.
5MHz-Kanàle auf 13cm sind zu bekommen...



Danke für die Info, im Moment brauch ich das zwar nicht, aber solche
Dinge sollte man sich in der letzten Ecke vom Hirn speichern


Roland
OE6MOD

PS: F'up ohne Ankündigung ist böse... ;-)

Ähnliche fragen