WLAN-Router defekt?

23/11/2009 - 16:15 von Klaus Rudolf Roth | Report spam
Hallo,

ich habe mein IBM Thinkpad T43 über WLAN mit einem Draytek Vigor 2900VG
verbunden. Das funktioniert hier schon seit ca. 4 Jahren so. Seit kurzem
aber bricht irgendwann der WLAN-Kontakt ab. Sprich: Irgendwann im
laufenden Betrieb (gerne bei hohem Datentransfer) bricht der
WLAN-Empfang am Notebook ab. Das WLAN-Netz wird (neben vielen weiteren
aus der Nachbarschaft) zwar unveràndert in der Liste angezeigt, aber ich
kann mich eben nicht mehr damit verbinden.
Nach einem Neustart des Routers geht es problemlos und zwar ohne, dass
ich was am Notebook mache (also nur neu auf Verbinden klicke, ansonsten
aber kein Neustart oder sonstiges).

Die Entfernung zwischen Notebook und Router betràgt Luftlinie eta 8m,
beide befinden sich in getrennten, aber direkt benachbarten Ràumen. Der
Empfang hat über die Entfernung immer problemlos geklappt. Beide
Positionen (vom Router sowie vom Notebook) wurden nicht veràndert. Neue
Hardware kam auch nicht dazu.

Über eine Entfernung von 50cm bricht die Verbindung ebenfalls ab (aber
gefühlsmàßig nicht so oft).

Am Router hàngt noch über USB ein Drucker sowie über RJ45 ein
Desktop-Rechner. Das aber auch schon über Jahre. An der Konfiguration
wurde nichts veràndert. Auch neue Hardware kam in das Netzwerk nicht dazu.

Um den Fehler am Notebook auszuschließen, habe ich jetzt am Notebook von
Windows XP auf Windows 7 umgestellt. Allerdings hat das nichts gebracht.
WLAN-Verbindung steht, und bricht dann irgendwann ab. Nach Neustart des
Routers gehts wieder.

Innerhalb anderer WLAN-Netze funktioniert die Verbindung auch über
Stunden ohne Unterbrechung.

Kann ich davon ausgehen, dass der Router defekt ist und ersetzt werden
muss? Oder gibt es noch eine andere Möglichkeit?

Grüße
Klaus
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Einzel
23/11/2009 - 16:32 | Warnen spam
Klaus Rudolf Roth schrieb am 23.11.2009 16:15:
Hallo,

ich habe mein IBM Thinkpad T43 über WLAN mit einem Draytek Vigor 2900VG
verbunden. Das funktioniert hier schon seit ca. 4 Jahren so. Seit kurzem
aber bricht irgendwann der WLAN-Kontakt ab. Sprich: Irgendwann im
laufenden Betrieb (gerne bei hohem Datentransfer) bricht der
WLAN-Empfang am Notebook ab. Das WLAN-Netz wird (neben vielen weiteren
aus der Nachbarschaft) zwar unveràndert in der Liste angezeigt



2,4GHz? welche Kanàle sind belegt? hast du aus dem Triple 1/7/13 schon
mal einen andere getestet?

Gibt es eine Wochentag oder Uhrzeit-Abhàngikeit (andere ISM Störer)?

aber ich
kann mich eben nicht mehr damit verbinden.
Nach einem Neustart des Routers geht es problemlos und zwar ohne, dass
ich was am Notebook mache (also nur neu auf Verbinden klicke, ansonsten
aber kein Neustart oder sonstiges).

Die Entfernung zwischen Notebook und Router betràgt Luftlinie eta 8m,
beide befinden sich in getrennten, aber direkt benachbarten Ràumen. Der
Empfang hat über die Entfernung immer problemlos geklappt.


...
Um den Fehler am Notebook auszuschließen, habe ich jetzt am Notebook von
Windows XP auf Windows 7 umgestellt. Allerdings hat das nichts gebracht.
WLAN-Verbindung steht, und bricht dann irgendwann ab. Nach Neustart des
Routers gehts wieder.

Innerhalb anderer WLAN-Netze funktioniert die Verbindung auch über
Stunden ohne Unterbrechung.



Wenn letzteres, wozu war die OS Umstellung nötig?

Kann ich davon ausgehen, dass der Router defekt ist und ersetzt werden
muss? Oder gibt es noch eine andere Möglichkeit?



Wie ist denn der Empfang im Gutfall und im Schlechtfall?
http://www-pc.uni-regensburg.de/sys...aninfo.htm
Spalte RSSI "-xy dBm"

Wie lange hàlt der Rechner am WLAN mit Knoppix durch?

Vor Tauch des Routers würde ich das ganze noch mal mit einem 2. Client
gegenprüfen. Nur wenn das Verhalten gleich ist, liegt es
(wahrscheinlich) am Router.

Thomas

Ähnliche fragen