WLAN und / oder UMTS beim Ameo (lang)

06/06/2008 - 20:05 von Ralf Lorenz | Report spam
Hallo Liste,


sorry für die lange Einleitung:

Ich verbinde meine Pocket PCs mit dem WLAN zu Hause oder über
Bluetooth (alter PPC 5550) mit einem Nokiatelefon bzw. eigene
SIM-Karte (Ameo).



Schon bei meinem alten 5550 WM 2003 nicht SE waren m.E. die
Einstellungen für die Netzwerkverbindungen gewöhnungsbedürftig, zum
Ändern der Einstellungen muß man sich drei bis vier Ebenen tief
begeben: Start - Einstellungen - Verbindungen - Verbindungen (ja, 2x)
- Erweitert - Netzwerkkarte.


Es gab dort die Einstellungen:

Netzwerkkarte: verbindet mit "Firma" oder " Internet" , die
Einstellungen hatten m.E. keine einschrànkenden Auswirkungen. schon
gar nicht wenn die Verbindung über Bluetooth ging. Bluetooth war auch
als Netzwerkkarte eingetragen.


Weiterhin gab es Einstellungen: Start - Einstellungen - Verbindungen -
Verbindungen (2x) - Erweitert - Netzwerke auswàhlen:

Programme mit dem Zugriff auf das Internet können voreingestellt
verbunden werden mit: "Firmennetzwerk" oder z.B. "ISP" oder einer
selbst angelegten Bluetoothverbindung

Das Gleiche war wàhlbar für Programme mit Zugriff auf ein privates
Netzwerk.

DIe Formulierungen "Firma" und "privates Netzwerk" mögen auf das
Gleiche deuten, sind aber m.E. zu spezifisch..., egal.

Das ganze war umstàndlich und mißverstàndlich, es war z.B. egal ob die
Netzwerkkarteneinstellung auf Firma oder Internet stand.


Jetzt habe ich die gleiche Situation beim Ameo, WM6 Ableger PK Black
Touch und WLAN oder UMTS Vodafone Verbindung mit 200 Mb pro Monat.

Netzwerkkarte verbindet mit: "Work" oder "Internet"

Programme die mit Internet verbinden: vier Ebenen tief klicken,
Auswàhlen von "My Work Network" oder "Vodafone Internet"

Das Gleiche mit Programmen, die auf ein privates Netzwerk zugreifen
wollen.

Die beiden Einstellungen für die Netzwerkkarte haben keinen Einfluß.

Mail und Browser verbinden sich je nach Einstellung "Programme die mit
Internet verbinden" über WLAN oder UMTS. Das funktioniert.

Warum man "Programmen, die auf ein privates Netzwerk zugreifen wollen"
die Möglichkeit "Vodafone Internet" bieten kann weiß ich nicht, ggf
wegen VPN. Der Dateiexplorer sieht jedenfalls bei eingeschaltetem WLAN
die Netzlaufwerke und kann drauf zugreifen.

Meine Fragen:

Was bezweckt die Einstellung für die Netzwerkkarte?

Wie kann ich ohne mich in den Menüs herunterzuhangeln erreichen, daß
Mail und Browser immer vorrangig WLAN nutzen und wenn das nicht
verfügbar ist UMTS?

Ein N95 Symbian hat freiwillig gefragt und es bedurfte nur eines
Klicks ob man in diesem Moment über WLAN oder UMTS gehen wil, das
halte ich für komfortabel und man ist nie unabsichtlich mit UMTS statt
WLAN verbunden.


Gruß

Ralf
 

Lesen sie die antworten

#1 Siegfried Schmidt
08/06/2008 - 01:44 | Warnen spam
Hallo Ralf,

Was bezweckt die Einstellung für die Netzwerkkarte?



Der missglückte Versuch eines Routings auf Applikationsebene.

Wie kann ich ohne mich in den Menüs herunterzuhangeln erreichen, daß
Mail und Browser immer vorrangig WLAN nutzen und wenn das nicht
verfügbar ist UMTS?



Alle Verbindungsmöglichkeiten gleichermassen als Internet deklarieren.
Oder nur Programme benutzen, die sich um diese Einstellerei nicht kümmern.


Siegfried
http://www.schmidt.ath.cx

Ähnliche fragen