WLAN vs. Funkmaus

03/12/2007 - 23:02 von Walter Schmidt | Report spam
Hi,

meine (neue) Funkmaus funkt lt. Datenblatt bei 2,470 Ghz;
mein WLAN làuft auf Kan. 13, also 2,472 Ghz. Berücksichtigt
man die Bandbreite des WLAN (20 Mhz) müssten die beiden sich
stören -- tun sie aber zum Glück nicht. Selbst wenn das
WLAN quasi im "Dauerbetrieb" ist, also z.B. wenn eine große
Datei übertragen wird, funktioniert die Maus einwandfrei.
Umgekehrt ist auch keine störende Beeinflussung zu erkennen.
Frage an die Funk-Experten: Warum?

TIA
Walter
 

Lesen sie die antworten

#1 Uwe Buschhorn
04/12/2007 - 01:10 | Warnen spam
Walter Schmidt schrieb:

Datei übertragen wird, funktioniert die Maus einwandfrei.
Umgekehrt ist auch keine störende Beeinflussung zu erkennen.
Frage an die Funk-Experten: Warum?



Deine Maus bemerkt das WLAN mit Sicherheit - und benutzt ihr
Frequenzsprungverfahren, um möglichen Störungen zu entgehen. Das Verfahren
macht sehr robust gegen schmalbandige Störungen. Die extrem niedrige
Datenrate der Maus tut ihr übriges. Umgekehrt stört die Maus das WLAN
nicht. Ihre Sendeleistung ist schlicht nicht ausreichend. Und selbst wenn,
könnte sie das WLAN theoretiech nur zu Paketwiederholungen veranlassen -
das würdest Du nichtmal merken.

Grüße,

Uwe Buschhorn

Ähnliche fragen