Wo liegt der Denkfehler?

20/12/2008 - 07:17 von Jürgen Jänicke | Report spam
Hallo, ich habe testweise ein kleines Netzwerk so wie in
http://www.j-jaenicke.de/bilder/Bild1.jpg einfach skizziert installiert.
Alle 3 Rechner
beziehen per DHCP vom Router ihre IP-Adresse. Funktioniert auch so. Auch
können alle Rechner ins Internet.
Nun habe ich die Verbindung zum Router mit einer WLAN-Verbindung ersetzt.
Siehe:
http://www.j-jaenicke.de/bilder/Bild22.jpg
Jetzt können die Rechner 2 und 3 nicht mehr auf das Internet zugreifen. Auch
die
automatische IP-Vergabe geht nicht mehr. Ich muß in dieser Variante mit
festen Adressen arbeiten
um die PC's untereinander wieder verfügbar zu machen.
Nun die Frage(n):
Müßte ich allen PC's eine WLAN-Karte verpassen? Und somit komplett auf das
kabelgebundene
Netzwerk verzichten? Also alles auf WLAN umstellen? Oder gibt es eine Lösung
um die eine
WLAN-Strecke vollwertig in das vorhandene Netz einzubinden?
(Das dann PC1 immer in Betrieb sein muß ist mir klar. Es ist sowieso der
Mediaserver im Wohnzimmer
und 20 Stunden tàglich in Betrieb...)

Danke für ein paar helfende Tipps,
Grüße Jürgen
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Fuchs
20/12/2008 - 09:41 | Warnen spam
Jürgen Jànicke wrote:
Hallo, ich habe testweise ein kleines Netzwerk so wie in
http://www.j-jaenicke.de/bilder/Bild1.jpg einfach skizziert installiert.



Hast du wirklich einen Hub benutzt?


Nun habe ich die Verbindung zum Router mit einer WLAN-Verbindung ersetzt.
Siehe:
http://www.j-jaenicke.de/bilder/Bild22.jpg
Jetzt können die Rechner 2 und 3 nicht mehr auf das Internet zugreifen.



Wie sollten sie auch? Es ist ja nur ein Rechner mit dem Router
verbunden.

Auch die automatische IP-Vergabe geht nicht mehr.



Wie sollte sie auch? PC2 und 3 haben ja keine Verbindung mehr zum
DHCP-Server.

Müßte ich allen PC's eine WLAN-Karte verpassen?



/Könntest/ du. Aber vermutlich hast du nicht ohne Grund die
drei Rechner an das Zentralgeràt angeschlossen.


Oder gibt es eine Lösung um die eine
WLAN-Strecke vollwertig in das vorhandene Netz einzubinden?



Natürlich.
Wenn PC1 als Router eingerichtet wird und PC2 und 3 ihn als
Standard-Gateway nutzen, làuft das problemlos.
Die zusàtzliche Einrichtung eines DHCP-Servers (oder zumindest
DHCP-Relay-Agents in Verbindung mit passender Bereichskonfiguration
auf dem DSL-"Router") ermöglich dann eine automatische Adressvergabe
wie gewohnt.


mf

Ähnliche fragen