Wolfson Pi jetzt erhältlich

23/02/2014 - 10:13 von Ralph Aichinger | Report spam
Vor einer Zeit hab ich ja mal was zur Soundkarte für den Raspberry Pi
gepostet, die "Wolfson Pi". Jetzt kann man sie in UK kaufen, für 25
Pfund, also eh ungefàhr die 30 Euro die geschàtzt wurden.

http://uk.farnell.com/wolfson-micro...dp/2347264

http://www.element14.com/community/...wolfson_pi

Spannend wird, wie das Teil klingt, ich bin schon auf die ersten Berichte
zum Klang gespannt. Damit könnte der Raspi auch für höherwertige
Audio-Anwendungen interessant werden.

/ralph
 

Lesen sie die antworten

#1 Heinz-Juergen Kronemeyer
23/02/2014 - 17:04 | Warnen spam
Am Sun, 23 Feb 2014 10:13:50 +0100 (CET)
schrieb Ralph Aichinger :

Vor einer Zeit hab ich ja mal was zur Soundkarte für den Raspberry Pi
gepostet, die "Wolfson Pi". Jetzt kann man sie in UK kaufen, für 25
Pfund, also eh ungefàhr die 30 Euro die geschàtzt wurden.

http://uk.farnell.com/wolfson-micro...dp/2347264

http://www.element14.com/community/...wolfson_pi

Spannend wird, wie das Teil klingt, ich bin schon auf die ersten
Berichte zum Klang gespannt. Damit könnte der Raspi auch für
höherwertige Audio-Anwendungen interessant werden.

/ralph



Das ist er doch schon lànger. Dafür brauchte man nicht auf den Wolfson
Pi warten. Ich verwende seit ein paar Wochen den Hifiberry DAC zusammen
mit Volumio.

Hifiberry:
http://www.hifiberry.com/

Volumio:
http://volumio.org/
Allerdings geht nur die Beta 1 direkt von Sourgeforce, die 1.1 hat
einen Fehler in der Unterstützung. Mit der Beta 1.2 funktioniert das
Board zwar wieder, sie hat aber Probleme beim einbinden von NFS oder
CIFS Sourcen. Leider kann Volumio noch kein Upnp.
Rasbmc und OpenElec haben schon mal Unterstützung in zukünftigen
Versionen zugesagt.

Ich habe zwar in meinem NAD C356BEE das DAC-Modul, doch leider lies
sich der PI nicht zur Zusammenarbeit damit bewegen. Und immer den HTPC
mit XBMC hochzufahren für mal eben schnell Musik hören war mir auch zu
blöd. Der PI làuft immer und Volumio làsst sich sauber mit dem Browser
vom Tablet oder Smartphone steuern.

Zum Klang. Ich bemerke zwischen dem DAC des NAD und dem Hifiberry
keinen Unterschied.

Ähnliche fragen