Womit endet der FireWire-Bus (IEEE1394)?

02/01/2009 - 20:42 von Juergen Starek | Report spam
Hallo allerseits,

ich möchte dem kleinen Anschlussplatinchen, das in der Frontplatte meines
Rechners steckt, gern einen FireWire-Anschluss spendieren. Die Platine
ist dafür schon vorbereitet, und der Stecker und seine Pfostenleiste
waren schnell eingelötet. Dann wollte ich noch "die Paar Abblock-
Kondensatoren" einlöten und bin über einen Widerstand gestolpert, der die
Stromversorgung des Busses mit der Masse auf der Platine verbinden soll
(vgl. http://www.uni-koblenz.de/~jstarek/Dateien/frontpanel.jpg ).

Das hat mich doch etwas gewundert, eventuell sollte ich doch ein bisschen
auf die Werte achten, die ich da einlöte -- was denkt Ihr, sind das
Werte, die in der Spezifikation des Busses festgelegt sind (die ich mir
zwar wahrscheinlich eh nicht leisten könnte, aber dann könnte ich mich
auf anderen Platinen umsehen) oder sind das herstellerspezifische Sachen?

Vielen Dank schon mal für alle Hinweise

Jürgen
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Engler
03/01/2009 - 11:16 | Warnen spam
ich möchte dem kleinen Anschlussplatinchen, das in der Frontplatte meines
Rechners steckt, gern einen FireWire-Anschluss spendieren. Die Platine
ist dafür schon vorbereitet, und der Stecker und seine Pfostenleiste
waren schnell eingelötet. Dann wollte ich noch "die Paar Abblock-
Kondensatoren" einlöten und bin über einen Widerstand gestolpert, der die
Stromversorgung des Busses mit der Masse auf der Platine verbinden soll
(vgl.http://www.uni-koblenz.de/~jstarek/Dateien/frontpanel.jpg).



Bei mir ist der Adapter ohne C's und R's direkt auf die Buchse
geführt.

Was nimt der Bastler anstatt eines Isolators beim löten von Platine
als
Abstandshalter?: 1M R's
Kann doch sein, dass die Wiederstànde als RC-Pass dienen sollen.

Ähnliche fragen