Woraus das All besteht

08/05/2008 - 21:28 von Paul Holbach | Report spam
"In den gàngigen Modellen der Astronomen besteht das Universum zu 72
Prozent aus der sogenannten Dunklen Energie, zu 23 Prozent aus Dunkler
Materie und nur zu rund 5 Prozent aus der bekannten sichtbaren Materie
mit ihren Atomen und Elektronen."
( http://www.spiegel.de/wissenschaft/...17,00.html )

Was mir an diesem Satz aufstößt ist "besteht das Universum zu 72
Prozent aus der sogenannten Dunklen Energie".
Ist es nicht eigentlich falsch zu sagen, das Universum *bestehe* aus
Dunkler Energie?
Energie ist doch kein Stoff, woraus ein physisches Objekt bestehen
kann, sondern eine *Eigenschaft* eines physischen Objekts (oder
Systems).
Da Eigenschaften jedoch nicht frei umherschweben können, bedarf es
Objekte (oder Systeme), die als deren Tràger fungieren. Und im Fall
der Dunklen Energie sind das bestimmte Felder, nicht wahr?
Der Satz müsste dann richtigerweise wie folgt lauten:

"In den gàngigen Modellen der Astronomen besteht das Universum zu 72
Prozent aus Dunkler Energie tragenden Feldern, zu 23 Prozent aus
Dunkler Materie und nur zu rund 5 Prozent aus der bekannten sichtbaren
Materie mit ihren Atomen und Elektronen."

(?)
 

Lesen sie die antworten

#1 g.scholten
08/05/2008 - 22:01 | Warnen spam
On 8 Mai, 21:28, Paul Holbach
wrote:
"In den gàngigen Modellen der Astronomen besteht das Universum zu 72
Prozent aus der sogenannten Dunklen Energie, zu 23 Prozent aus Dunkler
Materie und nur zu rund 5 Prozent aus der bekannten sichtbaren Materie
mit ihren Atomen und Elektronen."
(http://www.spiegel.de/wissenschaft/...17,00.html)

Was mir an diesem Satz aufstößt ist "besteht das Universum zu 72
Prozent aus der sogenannten Dunklen Energie".
Ist es nicht eigentlich falsch zu sagen, das Universum *bestehe* aus
Dunkler Energie?



ja, richtig. Aber diese Formulierung:

"In den gàngigen Modellen der Astronomen besteht das Universum zu 72
Prozent aus Dunkler Energie tragenden Feldern, zu 23 Prozent aus
Dunkler Materie und nur zu rund 5 Prozent aus der bekannten sichtbaren
Materie mit ihren Atomen und Elektronen."



ist auch nicht viel richtiger. Richtiger wàre:

"In den gàngigen Modellen der Astronomen setzt sich die Masse des
Universums zu 72
Prozent aus Dunkler Energie, zu 23 Prozent aus Dunkler Materie und nur
zu rund 5 Prozent aus der bekannten sichtbaren Materie mit ihren
Atomen und Elektronen zusammen."

Das Universum "besteht" nicht aus Materie, es enthàlt welche.


Energie ist doch kein Stoff, woraus ein physisches Objekt bestehen
kann, sondern eine *Eigenschaft* eines physischen Objekts (oder
Systems).
Da Eigenschaften jedoch nicht frei umherschweben können, bedarf es
Objekte (oder Systeme), die als deren Tràger fungieren. Und im Fall
der Dunklen Energie sind das bestimmte Felder, nicht wahr?



nuja, man kann den Begriff "Dunkle Energie" schon noch so definieren,
dass damit die die Vakuumenergie tragenden Felder bezeichnet werden.

Ähnliche fragen