Word2k: Problem mit Serienbrief

13/02/2014 - 14:18 von Ralf Stiebing | Report spam
Hallo.

Eventuell hat jemand einen Tipp für mich. Ein PC mit 3 GB RAM und WinXP
(ohne Internetverbindung) gibt bei einem Serienbriefdokument hàufig den
Fehler aus "Arbeitsspeicher unzureichend oder Speicher voll" (sinngemàß)

Der Taskmanager sagt zeitgleich, das noch 1,94 GB RAM zur Verfügung
steht, zusàtzlich auch noch virtueller Speicher.

Die Datendateien sind 2,2 und 3,45 MB groß. Das überführen der
Datendatei in Excel reduziert die Dateigröße auf ca. 550 kB, behebt aber
das ursprüngliche Problem nicht.

Ich habe allerdings im Excel-File gesehen, das es überflüssige
Zeilenumbrüche in der Tabelle gibt. Kann das o.g. Fehlerbild erzeugen?

Wie kann ich den Fehler am besten eingrenzen?

Vielen Dank.

R.Stiebing
 

Lesen sie die antworten

#1 Lisa Wilke-Thissen
13/02/2014 - 16:24 | Warnen spam
Hallo,

Ein PC mit 3 GB RAM und WinXP (ohne Internetverbindung) gibt bei einem
Serienbriefdokument hàufig den Fehler aus "Arbeitsspeicher unzureichend
oder Speicher voll" (sinngemàß)
Der Taskmanager sagt zeitgleich, das noch 1,94 GB RAM zur Verfügung steht,
zusàtzlich auch noch virtueller Speicher.



stellt sich die Frage, ob Windows XP und Word 2000 den Speicher überhaupt
nutzen können.

Die Datendateien sind 2,2 und 3,45 MB groß.



Mit Datendatei meinst du Datenquelle? In welchem Dateiformat liegt sie vor -
Access, Word, *.txt, *.csv, ...?

Das überführen der Datendatei in Excel reduziert die Dateigröße auf ca.
550 kB, behebt aber das ursprüngliche Problem nicht.
Ich habe allerdings im Excel-File gesehen, dass es überflüssige
Zeilenumbrüche in der Tabelle gibt. Kann das o.g. Fehlerbild erzeugen?



Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Wie ist die Datenquelle aufgebaut (Anzahl
Spalten/Felder, Formatierung der Spalten, Anzahl Datensàtze)?
Wann erscheint die Fehlermeldung - wenn du Hauptdokument und Datenquelle in
neues Dokument zusammenführst?

Da es sich um Word 2000 handelt, gehe ich von DDE aus. Entsprechend wird die
Excel-Datenquelle, also die Excel-Arbeitsmappe, beim Verbinden mit dem
Word-Hauptdokument explizit geöffnet. Das könnte theoretisch eine Belastung
des Arbeitsspeichers bedeuten.

Viele Grüße
Lisa

Ähnliche fragen