Workgroup Konfiguration (länger)

14/09/2009 - 23:06 von Andre Igler | Report spam
Hi Gruppe

Liebe Freunde von mir (zwei Stück, ein Paar), mit denen ich fallweise
auch zusammen arbeite, haben sich von mir halb & halb überzeugen lassen,
von Windows auf Mac umzusteigen, wohl auch, weil wir es dann gemeinsam
einfacher hàtten beim Austausch grafischer Daten, Layouts &
InDesign-Dateien. Meine Vorführung von Dau-festem Sync von Mail,
Adressbuch, iCal und Eierfön dürfte auch dazu beigetragen haben. :)

Gegeben ist eine SoHo-Situation, zwei Rechner auf XP (eines ein
Notebook), ein Drucker (sorry, vergessen welcher, weiß nur noch, dass es
ein HP Sanner/Fax/Drucker ist, der Bonjour kann) sowie ein WD
ShareSpace, das sich NAS schimpft, zwei 500 GB Platten drin hat und die
nur auf 1 TG spannt, wofür der Junge 400 Eumels hingelegt hat (nein, das
will ich hier jetzt nicht diskutieren). Der WD kann auch Bonjour. Das
ganze hàngt direkt am Router der hiesigen gelben Post. Die
Backupsituation ist ungelöst, trotz WD.

Zum Softwareeinsatz kommen ganz viel Word und Outlook, eine
Journalistendatenbank làuft auf Filemaker 8 für Win, sollten es Macs
werden, würde man dann auch fallweise unter CS2 in eine InDesign-Datei
was hineinschreiben (direkt ins Layout) und auch mal im Photoshop ein
Bild umrechnen. Eigentlich nicht wirklich (rechnermàßig) anspruchsvoll.

Nun ist ihnen im Zuge eines Kundenauftrages ein PowerBook G4 1,67 MHz
als Dauerleihgabe zugeflogen, mit 10.5.6 bestückt. Da hier vor mir
dasselbe steht (mit 10.4.11) und ich darauf problemlos Word und den
ganzen andren Officeschragel bedienen kann, und auch mit CS 2 problemlos
hantiere, hat sich der halbe Hardwarekauf erstmal erledigt.

Mein Vorschlag war, als zweites (Standgeràt) einen Mini 2.0 GHz Core Duo
zu kaufen sowie ein LaCie-Netzwerkdingens, das ordentlich AFP kann und
das die Daten bereitstellt (das gibt's mit einem TB für 197 Tacken)1).
Dann kauft er sich einen Gb-Switch, das macht dann auch ein flottes
Netz. Und den WD könnte man mit vier grossen Platten bestücken und als
Datengrab für eine Time Machine einsetzen, die ihrerseits die Daten vom
LaCie-Dingens sichert.

Lizenzen für ein Office 2004 PPC und ein CS2 wàren vorhanden, einen FM
treiben wir auch noch auf (hab' ich noch irgendwo, samt Lizenz), und
Outlook soll eh' verschwinden, da gibt's Mail gratis dazu. :)

Gleichzeitig soll auf dem Mini bei Bedarf auch ein Windows laufen,
möglichst ein 7. Die beiden betreiben eine kleine PR-Agentur und manche
Sachen gehen halt nur auf 94 Prozent allers Desktops.

Ich hab' hier auch so einen 2,0 Core Duo stehen mit 4 GB RAM, und RC
Windows 7 làuft da bisher anstandslos drauf, druckt, scannt, tut was es
soll. Weil rechtzeitig gekauft, ist auch noch ein passendes 10.5 dafür
vorhanden, das könnte man bei einem aktuellen Erwerb eines Mini, der ja
dann mit 10.6.Beta daherkommt, über diesen drüberbügeln.

Nun die Fragen:

Kann ein Mini 2.0 Time Machine laufen haben und dabei noch als normale
Workstation dienen? Und wieviel RAM sollte er dann haben? Und was
passiert, wenn man dann Parallels anwirft? Wenn nein, auf was müsste man
den Mini aufziegeln? Oder soll man sich ein altes PB irgendwo checken
und das als dedicated TM-Client aufsetzen? Und was müsste das mindestens
können?

Oder pfeift man auf den stündlichen Backup und làßt um Mitternach Backup
fahren?

(Die ràumliche Situation ist eng & es gibt kein Serverkammerl oder
àhnliches. Daher keine heulenden Saw Tooth Küberln (ich hàtt' noch
einen), daher auch der geràuschlose Mini und das tatsàchlich fast
geràuschlose WD ShareSpace.)

Die WD kann zwar GB Ethernet, aber kann ich sie unter RAID0 als 4 TB
HFS+ Volume formatieren? Die Beschreibung sagt dazu erstmal nix, und die
allwissende Müllhalde nur unzusammenhàngendes, wàhrend WD erstmal nix
Gegenteiliges 2) sagt. Wer weiß mehr?

Oder soll er die WD verramschen und sich eine externe 2 TB-FireWire800
HD anschaffen, und die einfach lokal anschliessen?

Danke im Voraus.

addio

1) <http://www.lacie.com/de/products/product.htm?pid247>
2) <http://www.wdc.com/de/products/Prod...veIDX4>
pm <mein vorname> bei <mein nachname> punkt at
www.albinschwarz.com http://weblog.igler.at
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Tueller
15/09/2009 - 18:27 | Warnen spam
<http://www.lacie.com/de/products/product.htm?pid247>



Ich würde (sofern die AFP-Geschichte wirklich wichtig ist) noch sicher
stellen wollen, ob da drauf immer noch der Grouplogic server làuft. Ich
glaube eher nicht, wenn überhaupt, dann wohl nur auf den
Rack-Ethernet-Disks mit Windows embedded als OS.

Ähnliche fragen