WPA und WPA2 nicht mehr wirklich sicher

10/10/2008 - 16:29 von Uwe Buschhorn | Report spam
Die verbesserte Version der Distributed Password Recovery (EDPR) von
Elcomsoft zum schnelleren Knacken von WPA- und WPA2-Passwörtern ist nun
offensichtlich gut genug, um die aktuellen Verschlüsselungen von WLANs zu
knacken. Was bleibt, ist VPN.

http://www.heise.de/newsticker/Verb...ung/117199

http://www.scmagazineuk.com/WiFi-is...le/119294/


Grüße,

Uwe Buschhorn
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralf Jeworowski
10/10/2008 - 18:18 | Warnen spam
Uwe Buschhorn schrieb:
Die verbesserte Version der Distributed Password Recovery (EDPR) von
Elcomsoft zum schnelleren Knacken von WPA- und WPA2-Passwörtern ist nun
offensichtlich gut genug, um die aktuellen Verschlüsselungen von WLANs zu
knacken. Was bleibt, ist VPN.



Was ist denn schon sicher?
Dazu kommt noch,wer beschafft sich die Software um in ein WLAN einzubrechen?

http://www.heise.de/newsticker/Verb...ung/117199



Zitat:"Zudem kommt beispielsweise in Unternehmensnetzen oft TKIP zur
Verschlüsselung zum Einsatz, wobei sich der Schlüssel wàhrend einer
Sitzung nach wenigen Kilobyte àndert. Ob auch solche Netze nun schneller
angreifbar sind, hat Elcomsoft nicht mitgeteilt."

[...]


Dann warten wir doch einfach mal ab.;-)

Gruss
-ralf-


Im Norden zuhause:54° 47' 24.10"N, 9° 25' 45.70"E
Bitte nur in die Newsgroup antworten.Die Mailadressen
sind gültig werden aber selten gelesen!

Ähnliche fragen