Wurzelziehen vermeiden/beschleunigen?

27/11/2014 - 01:12 von Gregor Szaktilla | Report spam
Namd allerseits!

Die FAQ habe ich gefunden und für weitere Lektüre gebookmarkt. Mein
Problem ist dort, soweit ich das bislang überschaue, nicht aufgeführt.
Daher:

Ich möchte eine Dreiecksberechnung anstellen, die möglichst lediglich
mit ganzen Zahlen (INTs) auskommt und sauschnell ist. Dass Bresenham das
in seinem Kreisalgorithmus (den ich nicht so ganz durchschaue) getan
hat, weiß ich, komme aber nicht auf den Dreh, den ich für die Lösung
meines Problems brauche.

Hintergrund ist eine Matrix von 5x7 LEDs, die ich in Abhàngigkeit von
deren Entfernung zu einem gedachten (unsichtbaren) Punkt, der sozusagen
über der Matrix schwebt, unterschiedlich hell leuchten lassen will. Die
tatsàchliche Rechnung soll auf einem Mikrocontroller laufen und weil der
nicht unendlich schnell ist, möchte ich möglichst schnell rechnen
können. Ich hoffe, das war verstàndlich ...

Kann mir hierbei jemand helfen, zum Beispiel durch den Verweis auf guten
Lesestoff?

Vielen Dank vorweg

Gregor
 

Lesen sie die antworten

#1 Hans-Peter Diettrich
27/11/2014 - 05:08 | Warnen spam
Gregor Szaktilla schrieb:

Hintergrund ist eine Matrix von 5x7 LEDs, die ich in Abhàngigkeit von
deren Entfernung zu einem gedachten (unsichtbaren) Punkt, der sozusagen
über der Matrix schwebt, unterschiedlich hell leuchten lassen will.



Da würde ich die LED direkt unter dem Punkt am hellsten machen, und von
dort aus die umliegenden immer dunkler. Die Helligkeit[Entfernung] kann
vorberechnet und in einer Tabelle gespeichert werden; diese Werte sind
eher phyisologisch als geometrisch bedingt.

DoDi

Ähnliche fragen