X hängt sich mit "buntem Bildschirm" auf...

27/03/2008 - 20:16 von Manuel Reimer | Report spam
Hallo,

ich habe vor Kurzem die neuen Teile für meinen Rechner bekommen,
mittlerweile zusammengebaut und heute Slackware Linux 12.0 installiert.

Als Window-Manager möchte ich XFCE nutzen. Login-Manager ist XDM.

Ich kann mich anstandslos einloggen. Arbeiten unter XFCE bereitet auch
keine Probleme. Wenn ich mich aber regulàr über die Menüführung von XFCE
ausloggen will, dann hàngt sich X mit folgender Bildschirmausgabe auf:

http://prefbar.mozdev.org/xcrashed.jpg

Wenn ich statt des "normalen Ausloggens" mit Strg+Alt+Backspace den
X-Server abschieße, dann komme ich, wie gewünscht, zurück zum XDM.

In dem Zustand des "bunten Bildschirms" ist auch kein Wechseln zu einer
anderen virtuellen Konsole mehr möglich. Der Kernel làuft aber noch,
denn er reagiert noch auf den Shortcut Strg+Alt+Entf und rebootet das
System sauber.

Was genau làuft hier falsch? Die Log-Dateien von X sind leider nicht
aussagekràftig. Dort ist nur der fehlerfreie Start des X-Servers
geloggt. Vor dem Crash werden hier keine Auffàlligkeiten geloggt.

Vielen Dank im Voraus

CU

Manuel
 

Lesen sie die antworten

#1 Juergen Ilse
27/03/2008 - 21:26 | Warnen spam
Hallo,

Manuel Reimer wrote:
ich habe vor Kurzem die neuen Teile für meinen Rechner bekommen,
mittlerweile zusammengebaut und heute Slackware Linux 12.0 installiert.
Als Window-Manager möchte ich XFCE nutzen. Login-Manager ist XDM.
Ich kann mich anstandslos einloggen. Arbeiten unter XFCE bereitet auch
keine Probleme. Wenn ich mich aber regulàr über die Menüführung von XFCE
ausloggen will, dann hàngt sich X mit folgender Bildschirmausgabe auf:

http://prefbar.mozdev.org/xcrashed.jpg

Wenn ich statt des "normalen Ausloggens" mit Strg+Alt+Backspace den
X-Server abschieße, dann komme ich, wie gewünscht, zurück zum XDM.



Das klingt irgendwie nicht sehr danach, als waere es ein reines Linux-
Problem ... Moeglicherweise waerst du mit deiner Frage in der X11-Gruppe
besser aufgehoben.

Ohne mir jetzt das Bild anzusehen: Koennte es sein, dass nach Beendigung
von XFCE noch irgend ein Programm das nach XFCE von dem Xsession-Script
gestartet wurde nicht beendet wird? Der Mechanismus ist im Prinzip:

der Displaymanager authentifiziert den User und sucht das
Script das die Xsession aufbauen soll (wenn keine entsprechende
Datei, i.d.R. ausfuehrbar und mit Namen ".xsession" oder so
aehnlich) im $HOME des Users gefunden wird, wird statt dessen
ein systemweites Default-Script verwendet

(Im Endeffekt werden ggfs. vorher auch noch ein paar andere Scripte
ausgefuehrt, teils mit root-Rechten, teil mit Userrechten)

Der X-Server laeuft solange wie dieses "Session-Script" laeuft
(weshalb das oftmals mit etwas wie "exec $WINDOWMANAGER" oder
dergleichen endet).

Ist das Script beendet, wird der X-Server neu gestartet und
wieder das grafische Login praesentiert und das ganze geht
von ron los.

Wenn nun jenes Script nicht beendet wird, weil eben noch irgendein
Kommando des Scirpts noch weiterlaeuft (evt. auf eine Eingabe oder
die Beendigung irgend eines weiteren Prozesses wartet), wird der
X-Server nicht beendet und der Display-Manager erlangt nicht wieder
die Kontrolle um erneut ein Login zu praesentieren.

Schalte doch mal auf die Konsole um, und sieh nach, was denn noh alles
fuer Prozesse laufen (der schuldige wird einer sein, der unter deiner
User-ID laeuft). Wenn du diesen Prozess dann killst, sollte der X-Server
neu gestartet werden und wieder der grafische Login erscheinen. Wenn
nicht, hast du vermutlich nicht den richtigen Prozess erwischt ...

In dem Zustand des "bunten Bildschirms" ist auch kein Wechseln zu einer
anderen virtuellen Konsole mehr möglich.



Du weisst aber, dass der Wechsel von der Textconsole zur X-Session
zwar mit <ALT>+<Funktionstaste>, der Wechsel zurueck aber nur mit
<CTRL>+<ALT>+<Funktionstaste> moeglich ist?

Der Kernel làuft aber noch, denn er reagiert noch auf den Shortcut
Strg+Alt+Entf und rebootet das System sauber.



Wenn du in diesem Zustand <CTRL>+<ALT>+<Backspace> durckst, wird dann
der X-Server beendet und wieder der grafische Login praesentiert?
Wenn ja, duerfte das vorliegen, was ich oben beschrieben habe: das
X-Session Script wird nicht beendet. Wundern tut mich allerdings doch,
dass in diesem Zustand ein Wechsel auf die Textconsole nicht mehr gehen
soll ...

Tschuess,
Juergen Ilse ()
Ein Domainname (auch wenn er Teil einer Mailadresse ist) ist nur ein Name,
nicht mehr und nicht weniger ...

Ähnliche fragen