X2 6000+ vs. Phenom X4 9750

22/08/2009 - 20:53 von Andreas Viehrig | Report spam
Hallo allerseits,

da für mein Asus M2N32 WS Prof. ein Phenom II nicht in Frage kommt, denke
ich darüber nach, den bisherigen

X2 6000+ (2 x 3000 MHz)

durch einen

Phenom X4 9750 (4 x 2400 MHz)

zu ersetzen, der laut Asus unterstützt wird.

Der RAM wird statt wie bisher mit 376,7 MHz dann mit 400 MHz laufen. Der
Takt je Kern geht um 600 MHz runter und der L2-Cache wird auch kleiner.

Welche Auswirkungen - vor allem im I/O-Bereich - sind zu erwarten? Ist das
nur eine akadàmliche[tm] Frage, oder ist da real ein Unterschied zu
erwarten? Gibt's womöglich Verschlechterungen?

Es geht mir vor allem um die Thematik der *Skalierung* beim Multitasking
mit mehreren I/O-lastigen Apps (vor allem jeweils single-threaded), weniger
um Rekord-Rechenleistung pro Kern (Spiele o. à.).

TIA schon mal,
Andi

"Das Auto ist wie ein Virus, das sich im Gehirn festsetzt und Verhaltens-
kodex, Wertesystem und Wahrnehmung total umkehrt. Ein normaler Mensch würde
unseren derzeitigen Lebensraum als total verrückt bezeichnen!"
[Prof. Hermann Knoflacher, Institut für Verkehrsplanung und -technik, Wien]
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Dürrhauer
24/08/2009 - 18:53 | Warnen spam
On the seventh day, Andreas Viehrig wrote:

da für mein Asus M2N32 WS Prof. ein Phenom II nicht in Frage kommt,



im Monatsabstand stellst Du denselben Kern einer Frage. Magst Du wieder
dieselbe Antwort? ;-)

denke
ich darüber nach, den bisherigen

X2 6000+ (2 x 3000 MHz)

durch einen

Phenom X4 9750 (4 x 2400 MHz)

zu ersetzen, der laut Asus unterstützt wird.



Ich denke ich wiederhole mich. Scheiss auf die Asus-CPU-Supportseite. Ein
Phenom 940 wird ziemlich sicher nicht erkannt, wird aber dennoch laufen.
Wenn Du es nicht ausprobierst, wirst Du es nicht wissen.

Der RAM wird statt wie bisher mit 376,7 MHz dann mit 400 MHz laufen. Der
Takt je Kern geht um 600 MHz runter und der L2-Cache wird auch kleiner.

Welche Auswirkungen - vor allem im I/O-Bereich - sind zu erwarten?



Was meinst Du mit "I/O-Bereich"? Wenn das mit gemeint ist, was
üblicherweise damit gemeint ist, dann macht die Frage keinen Sinn. Oder
wechselst Du Festplatten? Oder meinst Du eigentlich Memory-Throughput?
Beides wird ziemlich gleich bleiben; ich erwarte keine signifikanten
Änderungen.

Ist das
nur eine akadàmliche[tm] Frage, oder ist da real ein Unterschied zu
erwarten? Gibt's womöglich Verschlechterungen?



Mich dünkt langsam, dass Du ohne es explizit zu sagen ziemlich spezielle
Aussagen möchtest. Von der Sinnhaftigkeit von Einheiten wie "GFlops per
MHz" abgesehen müsste man auf Deinen Anwendungsbereich gucken und bis auf
Softwarelevel analysieren, wie was wo und warum beim Upgrade passieren
dürfte.

Es geht mir vor allem um die Thematik der *Skalierung* beim Multitasking
mit mehreren I/O-lastigen Apps (vor allem jeweils single-threaded), weniger
um Rekord-Rechenleistung pro Kern (Spiele o. à.).



das dürfte dann eher eine Verbesserung für Dich darstellen.

Ich würde aber nen X4 II 940 kaufen.

Mein AM2+-taugliches M3N WS wollte im Usenet niemand haben...

mit freundlichen Grüßen/with kind regards
Christian Dürrhauer

Warning: Dates in calendar are closer than they appear.

Ähnliche fragen