xcopy und das Archiv-Bit

19/10/2007 - 11:34 von olli.a86 | Report spam
Ich habe vor Dateien auf 2 Servern abzugleichen... die Server sind
mittels langsamen VPN mit einander verbunden... um Bandbreite zu
sparen will ich mit dem Archiv-Bit arbeiten um zu sehen welche Dateien
geàndert wurden. Jetzt will ich folgendes machen:
Alle Dateien von Server A auf Server B kopieren, bei denen das Archiv-
Bit gesetzt ist und dabei bei den neuen Dateien die auf B abgelegt
werden unterdrücken, dass ein Archiv Bit gesetzt wird (Das Archiv Bit
wird sonst vom Dateisystem aus automatisch gesetzt sobald eine Datei
veràndert/erstellt wird)
Das scheint mit xcopy nicht zu gehen, da kann ich nur sagen, kopiere
alle Dateien mit Archiv-bit und setze es bei der Quelldatei zurück.
( mit parameter /m )
Jetzt habe ich mir gedacht ich schreibe alle kopierten Dateien in eine
Textdatei... ist ja mittels Schalter kein Problem. Danach rufe ich
attrib auf und setze das Archiv-Bit für jede Datei die auf B kopiert
wurde wieder zurück.
Problem: wie kann ich dem Befehl attrib die Dateinamen, die in einer
TXT gespeichert sind, als Parameter übergeben?

Vielen Dank für die Hilfe!
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralf Breuer
19/10/2007 - 12:05 | Warnen spam
schrieb:

Ich habe vor Dateien auf 2 Servern abzugleichen... die Server sind
mittels langsamen VPN mit einander verbunden... um Bandbreite zu
sparen will ich mit dem Archiv-Bit arbeiten um zu sehen welche Dateien
geàndert wurden. Jetzt will ich folgendes machen:
Alle Dateien von Server A auf Server B kopieren, bei denen das Archiv-
Bit gesetzt ist



Statt des fummeligen Archiv-Bits benutze einfach die Option /d. Dann werden
nur Dateien kopiert, die neuer sind.

Gruß
Ralf
Ich mag kein TOFU. Siehe http://einklich.net/usenet/zitier.htm
Bei Direkt-Mails NOSPAM entfernen

Ähnliche fragen