XDM Linux Terminalserver Suse 10.2

19/09/2007 - 12:13 von Sarah Wiek | Report spam
Hallo,

jetzt haben wir hier einen relativ schnellen PC mit viel Speicher (2GB) und
Suse 10.2 bei dem der remote-login über XDM freigegeben ist.

Dieser Rechner hat auch ein ziemlich großes Display.

Die anderen PC's von denen der login über X :1 -query <IP> erfolgt, haben
nur kleinere Displays.

Nun übernimmt die lokale X-Server der kleineren PC's (Bezüglich Display und
Leistung, die als Terminal fungieren) die Arbeitsflàchengröße vom
Terminalserver mit dem großem Display, mit der Folge das immer nur ein
Teilausschnitt der gesamten Arbeitsflàche sichtbar ist, der sich dann der
Mausposition entsprechend bewegt.

Wie làsst sich das anders einstellen ? (auf den ersten Blick bin ich
mit --help nicht fündig geworden)

herzliche Grüße
Sarah
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Intas
19/09/2007 - 14:20 | Warnen spam
Sarah Wiek schrieb:

jetzt haben wir hier einen relativ schnellen PC mit viel Speicher
(2GB) und Suse 10.2 bei dem der remote-login über XDM freigegeben ist.

Dieser Rechner hat auch ein ziemlich großes Display.

Die anderen PC's von denen der login über X :1 -query <IP> erfolgt,
haben nur kleinere Displays.

Nun übernimmt die lokale X-Server der kleineren PC's (Bezüglich
Display und Leistung, die als Terminal fungieren) die
Arbeitsflàchengröße vom Terminalserver mit dem großem Display, mit der
Folge das immer nur ein Teilausschnitt der gesamten Arbeitsflàche
sichtbar ist, der sich dann der Mausposition entsprechend bewegt.

Wie làsst sich das anders einstellen ? (auf den ersten Blick bin ich
mit --help nicht fündig geworden)



SUSE hat dafür einen Assistenten und nennt sich SaX ...

Ähnliche fragen