Forums Neueste Beiträge
 

Xen Hypervisor fuer 32 Bit

26/08/2016 - 10:00 von Christian Knoke | Report spam
Moin,

ich bin inzwischen recht persistent auf Jessie umgestiegen. Nun würde ich
gerne Xen nutzen. Der erste Versuch schlug jedoch fehl, weil der
Xen-Hypervisor in Jessie (offenbar) keine 32-Bit Hardware mehr unterstützt,
was mich ziemlich verwundert. Er làsst sich zwar installieren, steigt beim
booten jedoch kurz und hart aus.

Wie komme ich nun am besten zu einem Hypervisor? Die vorhandene Installation
wird (dank pae-Kernel) wohl direkt darunter laufen.

Ich würde gerne paravirtulized nutzen, weil dass schneller ist. Die CPU ist
eine àltere Intel Core Duo (2 cores @ 1 ghz) und hat (nach allem was ich
weiss) schon eine frühe VT-x Erweiterung.

Gruß
Christian

Christian Knoke * * * http://cknoke.de
* * * * * * * * * Ceterum censeo Microsoft esse dividendum.
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Knoke
26/08/2016 - 10:50 | Warnen spam
/me schrieb am 26. Aug um 09:56 Uhr:

Moin,



ich pràzisiere das noch mal. Vielleicht übersehe ich ja etwas, oder habe das
falsche Paket erwischt.

ich bin inzwischen recht persistent auf Jessie umgestiegen. Nun würde ich
gerne Xen nutzen. Der erste Versuch schlug jedoch fehl, weil der
Xen-Hypervisor in Jessie (offenbar) keine 32-Bit Hardware mehr unterstützt,
was mich ziemlich verwundert. Er làsst sich zwar installieren, steigt beim
booten jedoch kurz und hart aus.



Installiert habe ich: xen-hypervisor-4.4-amd64 für die i386 Architektur,
weil es keinen xen-hypervisor-4.4-i386 gab. Der stieg jedoch beim starten
aus (keine 64 Bit Hardware), also bereits der Hypervisor, nicht das
xen-system-amd64 Paket, welches auch installiert ist. Als Kernel ist
(bereits) installiert der linux-image-3.16.0-4-686-pae, der laut
Beschreibung sowohl als Dom0 als auch als DomU laufen kann.

Nun finde ich unter

https://packages.debian.org/jessie/...-4.4-amd64

den Link auf den Security Server:

http://security.debian.org/debian-s...ain/x/xen/

und dort àltere (4.1 und 4.0) Versionen des Hypervisors für i386, zum
Beispiel:

http://security.debian.org/debian-s...1_i386.deb

Sollte man diese mal ausprobieren?

Wie komme ich nun am besten zu einem Hypervisor? Die vorhandene Installation
wird (dank pae-Kernel) wohl direkt darunter laufen.

Ich würde gerne paravirtulized nutzen, weil dass schneller ist. Die CPU ist
eine àltere Intel Core Duo (2 cores @ 1 ghz) und hat (nach allem was ich
weiss) schon eine frühe VT-x Erweiterung.



Christian

Christian Knoke * * * http://cknoke.de
* * * * * * * * * Ceterum censeo Microsoft esse dividendum.

Ähnliche fragen