Xeon: Es ist mal wieder so weit...

02/08/2011 - 10:47 von Christian Brandt | Report spam
Alle paar Jahre kommt es zu der merkwürdigen Situation daß Xeon-Produkte
günstiger und/oder leistungsstàrker als i7-Produkte sind, jetzt ist es
mal wieder so weit, nur da Angebot an Mainboard mit C206-Chipset ist
etwas dürftig (Stand heute: Eins) und ECC-RAM kostet minimal mehr:

http://geizhals.at/deutschland/?cat...t=p&xf‚0_Sockel-1155~590_boxed

http://geizhals.at/deutschland/?cat...6+%28B3%29

http://geizhals.at/deutschland/?cat...amp;sort=r

Nicht nur daß der 3,4Ghz Xeon preiswerter als ein i7-2600k ist, er kann
auch ECC und ein paar Virtualizierungsgimmicks und ein paar
Verschlüsselungsgimmicks mehr. Der 3,5Ghz Xeon ist dann sogar schneller
als ein normaler i7-2600k. Ob die Xeons fixe Multiplikatoren haben weis
ich derzeit nicht.

Ein paar lustige C204-Boards haben z.B. vier LAN-Anschlüsse oder
4xPCIE16 usw... leider gibts noch nicht die eierlegende Wollmilchsau mit
C206, DVI, 4xLAN, USB3.0 usw...

Vieleicht ist es Einbildung aber bei mir haben Xeon-Systeme bisher eine
überdurchschnittliche Lebensdauer und deutlich weniger Probleme im
Alltag gemacht. Was auch daran liegen könnte daß man nicht so viel
Blödsinn wie bei Consumerchipsets einstellen kann.

Also warum nicht Xeon?

Christian Brandt
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Brandt
02/08/2011 - 11:06 | Warnen spam
Am 02.08.2011 10:47, schrieb Christian Brandt:
Also warum nicht Xeon?



Noch ein Nachtrag: 8GB-Riegel sind für Xeon deutlich günstiger als für
i7 und die Chipsets unterstützen 32GB anstatt 16GB. Noch ein grosses Plus.

Christian Brandt

Ähnliche fragen