Xeon oder Core2Duo für Server2003 SBS System?

08/02/2008 - 08:36 von Daniel Bölling | Report spam
Hallo,

Habe einen Xeon 3060 mit 2.4Ghz im Auge (aua) sowie einen höher getakteten
Core2Duo 6850 mit 3ghz (Preis ist àhnlich).
Der Server ist für ca. 10 Mitarbeiter und wird die üblichen Dienste leisten
( AD, Dateifreigabe und eine kleine Warenwirtschaftssoftware - kleine sql
DB), spàter kommt evtl. noch Tobit hinzu.
Als Festplatte wird eine Raptor mit 150GB eingesetzt.

Als Hauptplatine für den Xeon würde ich ein S3000AH von Intel einsetzten,
bei dem Core2Duo bin ich mir noch nicht sicher.
http://www.intel.com/design/servers.../index.htm

Kann mir jemand erklàren, welcher Prozessor für o.a. Szenario "sinnvoller"
scheint?
Habe bereit gegoogelt und konnte keine konkreten vorzüge des Xeon Prozessors
finden.

Wo liegen die eigentlichen Unterschiede zwischen den Desktop- und
Serverprozessoren?
Welche typischen Anwendungen kann der Xeon besser oder schlechter?

Thx für jede Info oder jeden Google Suchbegriff
Daniel
 

Lesen sie die antworten

#1 Benjamin Gawert
08/02/2008 - 14:19 | Warnen spam
* Daniel Bölling:

Habe einen Xeon 3060 mit 2.4Ghz im Auge (aua) sowie einen höher getakteten
Core2Duo 6850 mit 3ghz (Preis ist àhnlich).
Der Server ist für ca. 10 Mitarbeiter und wird die üblichen Dienste leisten
( AD, Dateifreigabe und eine kleine Warenwirtschaftssoftware - kleine sql
DB), spàter kommt evtl. noch Tobit hinzu.
Als Festplatte wird eine Raptor mit 150GB eingesetzt.



Eine einzelne Festplatte für einen Workgroup-Server ist gelinde gesagt
ungewöhnlich. RAID ab Level 1 sollte bei sowas immer mit rein, zusammen
mit einer vernünftigen(!) Backup-Lösung.

Kann mir jemand erklàren, welcher Prozessor für o.a. Szenario "sinnvoller"
scheint?
Habe bereit gegoogelt und konnte keine konkreten vorzüge des Xeon Prozessors
finden.



Es gibt hier auch keinen. Die XEON 3000 Reihe ist nix anderes wie
umgelabelte Core2-Prozessoren. "Richtige" XEONs (SMP-tauglich) sind die
XEON 5000 (2-Wege) und 7000 (4-Wege und höher).

Wo liegen die eigentlichen Unterschiede zwischen den Desktop- und
Serverprozessoren?



"Richtige" XEONs (5000/7000) können den Mehrprozessorbetrieb.

Welche typischen Anwendungen kann der Xeon besser oder schlechter?



Im Falle des XEON 3000 keine, da das Ding eben nix Anderes wie ein Core2
mit 2.4GHz ist.

BTW: wenn die Kiste irgendwie wichtig für den Betrieb ist würde ich das
mit dem Selbstbau lassen und was Fertiges von Dell, HP, oder IBM kaufen.
Die Entrylevel-Server sind nicht unbedingt teurer wie der Selbstbau,
dafür weisst Du, dass die Hardware làuft (vor Allem auch mit Windows
Server 2003, für die die Kisten idR zertifiziert sind), und im
Fehlerfall hast Du nur einen Ansprechpartner und einen ordentlichen
Service. Gerade Letzteres ist im geschàftlichen Betrieb idR unersetzlich.

Benjamin

Ähnliche fragen