XFS auf grosser Platte: "file too large"

17/01/2016 - 15:29 von Helmut Hullen | Report spam
Hallo alle miteinander,

Ich pröble mal wieder an meinem 19-TByte-Plattenstapel. Mit btrfs als
Dateisystem funktioniert er.

Probeweise habe ich

mkfs.xfs /dev/sdb1

für diese Partition ausprobiert - Dateisystem draufbringen funktioniert.
Und "blkid" meldet als Dateisystem auch brav "xfs".

Mounten:

mount /dev/sdb1 /mnt/Shark

meldet

mount /dev/sdb1 on /mnt/Shark failed: File too large

Mit btrfs hat das funktioniert ...

Wo könnte der Fehler stecken?

Der Kernel ist ein 32-Bit-Kernel (s.u.)



Nachtrag: auch wenn ich "mkfs.ext" anwende, kommt diese Fehlermeldung.

Aus der Erinnerung: "zfs" kommt mit so grossen Partitionen zurecht, ist
aber bei der Installation von "zfsonlinux" etwas hakelig (weil die
Lizenz nicht allen hehren Ansprüchen genügt).


-


Über Google fand ich u.a.

"the error from syslog and dmesg kernel: [1011248.433311] EXT4-fs (md3):
filesystem too large to mount safely on this system and the kernel is 32
- BluesRhythm Jan 1 '13 at 16:43"

Liegt diese Weigerung bei ext4 und xfs nur am Kernel?


Viele Gruesse
Helmut

"Ubuntu" - an African word, meaning "Slackware is too hard for me".
 

Lesen sie die antworten

#1 Daniel Seuthe
18/01/2016 - 07:58 | Warnen spam
Helmut Hullen schrieb:
[Mount-Fehler bei XFS und 19-TByte-Platte]
"the error from syslog and dmesg kernel: [1011248.433311] EXT4-fs (md3):
filesystem too large to mount safely on this system and the kernel is 32
- BluesRhythm Jan 1 '13 at 16:43"

Liegt diese Weigerung bei ext4 und xfs nur am Kernel?



Vermutlich. Ich habe hier einen 22-TByte-Plattenstapel mit XFS
(Mountparameter: rw,noatime,nodiratime,attr2,inode64,logbufs=8,
logbsize%6k,sunitQ2,swidth36,noquota). Das funktioniert
problemlos. Allerdings ist es ein 64-Bit-System.

Daniel
http://seuthe.org

Ähnliche fragen