XFS finden

18/12/2009 - 20:37 von Markus Malkusch | Report spam
Ich hab g'rad ein ziemlich àrgerliches Problem. Hier liegt eine Platte, auf
der irgendwo ein XFS liegt. Es ist entweder am Anfang oder in den letzten
500GB. Wie kann ich das Dateisystem finden und dann mounten?

Ich denke wenn ich erstmal weiß wo es liegt, kann ich mit losetup -o ein
geeignetes Loop-Device anlegen und es dann bequem mounten. Wie finde ich nun
aber den geeigneten Wert für -o?

Ich lass gerad' ein xfs_repair -n auf der Platte laufen in der Hoffnung,
dass es mir irgeneine brauchbare Information ausliefert. Das wird vermutl.
dauern, da es 1.5TB sind, und auch noch zwei Platten. Und ob es mir die
Information liefert, die ich brauche ist auch fraglich.
<http://bav.malkusch.de/de/> - Mit PHP Kontonummern auf Gültigkeit prüfen
<http://php-autoloader.malkusch.de/de/> - PHP Autoload Implementierung
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Müller
18/12/2009 - 21:07 | Warnen spam
Markus Malkusch wrote:
Ich hab g'rad ein ziemlich àrgerliches Problem. Hier liegt eine Platte, auf
der irgendwo ein XFS liegt. Es ist entweder am Anfang oder in den letzten
500GB. Wie kann ich das Dateisystem finden und dann mounten?

Ich denke wenn ich erstmal weiß wo es liegt, kann ich mit losetup -o ein
geeignetes Loop-Device anlegen und es dann bequem mounten. Wie finde ich nun
aber den geeigneten Wert für -o?



Falls es eine gute alte Partitionstabelle im DOS-Stil mit LBA ist,
beginnt jede Partition auf einer Zylindergrenze bzw. 63 Sektoren spàter.
Es genügt also üblicherweise jeden 16065. Sektor zu lesen. Davon gibt es
keine 200 Stück auf deiner Platte.

Also nochmal genauer:
interessant sind die Sektoren 63, 16128, 32193... für erweiterte und die
erste primàre Partition und die Sektoren 16065, 32130, 48195... für die
restlichen drei primàren Partitionen.

Falls nicht durch Vorsatz gescheddert, müsste auch noch der erweiterte
Partitionstabelleneintrag leben. den findet man potentiell in den selben
Sektoren, wie die drei primàren Partitionen.

Wenn es natürlich so eine neumodische Partitionstabelle war, dann hat
sich das Thema erledigt.


Ich lass gerad' ein xfs_repair -n auf der Platte laufen in der Hoffnung,
dass es mir irgeneine brauchbare Information ausliefert. Das wird vermutl.
dauern, da es 1.5TB sind, und auch noch zwei Platten. Und ob es mir die
Information liefert, die ich brauche ist auch fraglich.



Wenn xfs_repair die Partition akzeptiert, gibt es vmtl. kein Problem mit
deren Lage. Oder auf welches Device wurde es denn losgelassen? /dev/sda
o.à.? Das wàre natürlich unschlau.


Marcel

Ähnliche fragen