xinerama mit intel GM45 Express Chipset

17/02/2009 - 15:46 von Anna Kay | Report spam
Hallo,
ich schlage mich mit einem neuen Lenovo T500 herum und versuche, die
Hardware akzeptabel zum Laufen zu bringen. Das Notebook ist mit zwei
Grafikkarten
1) Intel Graphics Media Accelerator 4500MHD
2) ATI Mobility Radeon HD 3650
ausgestattet, die unter Vista angeblich "dynamisch" gewechselt werden
können. Ich habe das nicht ausprobiert, da ich das Geràt ohne OS gekauft
und dann SUSE 11.1 draufgespielt habe. Ich kann zwischen den beiden
Karten im BIOS wàhlen und muss dann den passenden Treiber nutzen:
1) "intel"
2) "radeonhd"
Soweit geht es einigermaßen, obwohl mir das Bild ein büschen ruckelig
vorkommt, wenn man ein Fenster bewegt. Aber gut, ich will arbeiten,
nicht spielen. Nun hàtte ich gern die Funktion "Xinerama" genutzt, d.h.
den Notebookbildschirm 1680x1050 mit einem zweiten, externen Bildschirm
1280x1024 erweitert (nicht geklont).
Bei mir erscheint der zweite Bildschirm entweder geklont (aber mit
verzerrtem Bild, weil die Auflösung falsch übernommen wird) oder er
bleibt dunkel.
Hat das irgendjemand mit einem der beiden Treiber hinbekommen?
Ich wàre für Hinweise sehr dankbar.
Grüße
Anna
 

Lesen sie die antworten

#1 Thorsten Vitt
17/02/2009 - 21:08 | Warnen spam
Hi,

* Anna Kay:
ich schlage mich mit einem neuen Lenovo T500 herum und versuche, die
Hardware akzeptabel zum Laufen zu bringen. Das Notebook ist mit zwei
Grafikkarten
1) Intel Graphics Media Accelerator 4500MHD 2) ATI Mobility Radeon HD
3650
ausgestattet, die unter Vista angeblich "dynamisch" gewechselt werden
können. Ich habe das nicht ausprobiert, da ich das Geràt ohne OS gekauft
und dann SUSE 11.1 draufgespielt habe. Ich kann zwischen den beiden
Karten im BIOS wàhlen und muss dann den passenden Treiber nutzen: 1)
"intel"
2) "radeonhd"
Soweit geht es einigermaßen, obwohl mir das Bild ein büschen ruckelig
vorkommt, wenn man ein Fenster bewegt. Aber gut, ich will arbeiten,
nicht spielen. Nun hàtte ich gern die Funktion "Xinerama" genutzt, d.h.
den Notebookbildschirm 1680x1050 mit einem zweiten, externen Bildschirm
1280x1024 erweitert (nicht geklont).



Xinerama ist veraltet, mehr Glück hast Du vermutlich mit xrandr 1.2.

Ich betreibe hier ein T400 im Intel-Modus (es hat den selben Intel-
Grafikadapter, aber nur 1440x900 im internen Display). Das làsst sich
mit Laptopdisplay und 1280x1024-Pixel-Monitor unverzerrt betreiben und
z.B. über das Gnome-Screen-Resolution-Konfigurationsapplet konfigurieren.

In die /etc/X11/x.org kommt hier (X.org 7.4) nur eine Konfiguration
der Desktopgröße (die das o.g. Applet vornehmen kann):

Section "Screen"
Identifier "Configured Screen Device"
Device "Configured Video Device"
SubSection "Display"
Virtual 2720 1024
EndSubSection
EndSection

Section "Device"
Identifier "Configured Video Device"
EndSection

Zum Einschalten der Auflösung wird xrandr benutzt,
wahlweise über das Applet oder sowas wie
xrandr --output LVDS --mode 1440x900 \

Ich sollte erwàhnen, dass

* ich recht aktuelle Intel-Treiber benutze – Version
2:2.4.1-1ubuntu10, was es da für SuSE gibt, weiß ich nicht –,
àltere Treiber haben immer mal die mögliche Auflösung
vergessen;

* 3D-Effekte mit Compiz etc. hier auf maximal 2048x2048 Pixel
beschrànkt sind, d.h. entweder keine 3D-Effekte oder nicht
die volle Breite nutzbar.

Radeon habe ich aus Stromspargründen nicht ausprobiert.

Vielleicht hilft Dir http://www.thinkwiki.org/wiki/Category:T500 ff.?

Schöne Grüße

Thorsten

Ähnliche fragen