[Xlib] XDrawString mit/ohne Umlauten

16/04/2016 - 14:30 von Heinz-Mario Frühbeis | Report spam
Hallo

wenn ich z. Bsp. in meiner Textbox den ASCII-Wert von z. Bsp. 'ö' printe
(mit XDrawString), dann bekomme ich auch ein 'ö'.
Also z. Bsp.:
<Pseudo-Code>
string str = "Hall";
str = str + (char) 214; // ASCII ö
XDrawString(..., str, ...);
</Pseudo-Code>

Aber wenn ich in meinem Label als Caption z. Bsp. "Wird ausgeführt!"
printe, dann erscheinen da diese "komischen" Codierungs-Zeichen.

Was tun?

Mit Gruß
Heinz-Mario Frühbeis
 

Lesen sie die antworten

#1 Heinz-Mario Frühbeis
16/04/2016 - 14:52 | Warnen spam
Am 16.04.2016 um 14:30 schrieb Heinz-Mario Frühbeis:
Hallo

wenn ich z. Bsp. in meiner Textbox den ASCII-Wert von z. Bsp. 'ö' printe
(mit XDrawString), dann bekomme ich auch ein 'ö'.
Also z. Bsp.:
<Pseudo-Code>
string str = "Hall";
str = str + (char) 214; // ASCII ö
XDrawString(..., str, ...);
</Pseudo-Code>

Aber wenn ich in meinem Label als Caption z. Bsp. "Wird ausgeführt!"
printe, dann erscheinen da diese "komischen" Codierungs-Zeichen.




Wenn ich also
string nCaption = "Wird ausgeführt!";
mit XDrawString printe, dann bekomme ich diese "komischen"
Codierungs-Zeichen.

Aber wenn ich z. Bsp.:
nCaption = "Wird ausgef";
nCaption = nCaption + nChar;
nCaption = nCaption + "hrt!";
an XDrawString übergebe, dann wird ein 'ü' geprintet.

Muss ich jetzt das (also ü, ö, à, ß) auch noch parsen? Oder gibt es da
einen einfachen Weg?

Mit Gruß
Heinz-Mario Frühbeis

Ähnliche fragen