XLR vom Mikrophon auf Klinke

24/05/2008 - 11:51 von Ulrich G. Kliegis | Report spam
Moin,
jajaja, ich weiß, es ist nicht ok, aber trotzdem sollte ich gestern
ein sehr betagtes (aktives) "Back-Elektret"-Mikro vom drittfeinsten,
Monacor ECM2001, für eine Partymusikansagemöglichkeit aktivieren, weil
der DJ sein Mikro vergessen bzw. anderweitig verliehen hatte.

Das Pflichtenheft:
Vom Mikro (XLR mànnlich, intern lt. noch vorhandener halbseitiger
Produktdokumentation Gehàuse und XLR-1 verbunden, Mikrosignal floatend
zwischen XLR-2 und XLR-3) auf 6.3mm einpolig Klinke. Lànge rund 6m.

Eigentlich einfach, dachte ich, zweiadriges abgeschirmtes
Mikrophonkabel hatte ich noch, Ne XLR-Kupplung auch, ebenso einen 6.3
mm Klinkenstecker. Als wohl erprobtes Schaltbild nahm ich mir dann die
Stiftbeschaltung eines Neutrik-XLR-auf Klinke-Mikrophonkabels im
Monacor-Katalog als Beispiel, verband also mikroseitig Stecker-Schirm
und XLR-1 mit der Kabelschirmung und diese klinkenseitig mit dem
Schaft. XLR-3 mittels der einen Ader mit Klinke-Schaft, XLR-2 mit der
zweiten Ader mit Klinke-Spitze.
Hab das dann bei mir zum Erproben in einen alten Fostex-Multitracker
gestöpselt und hörte auf dem als Abhöre genutzten Kopfhörer ein
garstiges Brummen, abhàngig davon, wo ich das Mikro anfaßte.
Die Multitracker-Eingànge sind asymmetrisch.

Mikro abgenommen, Stecker berührt, Ruhe.

[Flüche übersprungen]

Nàchste Variante: Die Verbindung XLR-3 auf Klinke-Schaft gekappt, im
XLR 3 mit 1 und Schirm verbunden. Lt. Ohmometer sind Schirm und 1 im
Mikro auch verbunden. Außer berührungsabhàngigem Brumm kein Signal
(ja, frische Batterie, eingschaltet auch).

Mikro abgenommen, auch dann noch schwaches berührungsabhàngiges
Brummen.

Bevor ich jetzt hier alle Permutationen durchkasper: Was empfiehlt
sich?

XLR-2 auf Klinke-Spitze (so viel scheint sicher),
aber Klinke-Schaft an XLR-1,XLR-3, beide? Da XLR-1 und Gehàuse
offensichtlich im Mikro innigen galvanischen Kontakt haben, sind
weitere Verbindungen der beiden außerhalb ja überflüssig. Richtig?
Wenn ich den Kabelschirm jetzt aber nur an XLR-3 anschließen würde,
würde das Mikrogehàuse jedoch floaten. Also? XLR-3 und -1 über einen R
verbinden? Und der Schirm dann an 1 oder an 3?

Die Partyansage lief dann über irgendeine Pfriemellösung... aber ich
will das nun doch noch wissen.

Gruß, und ein schönes Wochenende!
Und Dank vorab für Euren zielgerichteten guten Rat!

U.
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Kern
24/05/2008 - 12:17 | Warnen spam
HI,

Ulrich G. Kliegis schrieb:
Moin,

Bevor ich jetzt hier alle Permutationen durchkasper: Was empfiehlt
sich?




XLR1 und XLR3 in der Mama gebrückt -> Schirm -> 6,3 Schaft
XLR2 mit beiden Adern auf 6,3 Pin

XLR2 ist und bleibt das "heisse Ende".

Sollte es bereits beim anfassen zum brummen kommen, ist da schon was im
Kabel faul.

Peter

Ähnliche fragen