Xorg Binary und Dateirechte

23/12/2007 - 04:43 von Andreas Kohlbach | Report spam
Ich boote meist in Runlevel 3 in Debian, dass kein X hoch kommt. Wenn ich
es brauche, dann starte ich es über startx.

Ich hatte dazu die Dateirechte vom Xorg Binary auf

-rwsr-xr-x root root

gesetzt, was allerdings nach jeden Update von Xorg wieder auf

-rwxr-xr-x root root

gesetzt wird.

Gibt es einen Weg, dass ich als User ohne root Rechte X manuell starten
kann, auch ohne dass ich das SUID nach jedem Update von Xorg selbst neu
setzen muss?
Andreas (PGP Key available on public key servers)
31. Gang members all look the same, and often have the same names.
- Arcade Wisdom
 

Lesen sie die antworten

#1 Sven Joachim
23/12/2007 - 09:48 | Warnen spam
Hallo Andreas,

Am 23.12.2007 um 04:43 schrieb Andreas Kohlbach:

Ich boote meist in Runlevel 3 in Debian, dass kein X hoch kommt. Wenn ich
es brauche, dann starte ich es über startx.

Ich hatte dazu die Dateirechte vom Xorg Binary auf

-rwsr-xr-x root root

gesetzt, was allerdings nach jeden Update von Xorg wieder auf

-rwxr-xr-x root root

gesetzt wird.

Gibt es einen Weg, dass ich als User ohne root Rechte X manuell starten
kann, auch ohne dass ich das SUID nach jedem Update von Xorg selbst neu
setzen muss?



Ja, den gibt es, nàmlich startx. :-) Das startet unter Debian einen
suid-Wrapper (/usr/bin/X) für Xorg.

Übrigens gibt es auch einen Weg, die Rechte von Dateien, die zum
Paketsystem gehören, dauerhaft zu àndern - siehe »man dpkg-statoverride«.

Viele Grüße,
Sven

Ähnliche fragen