XP auf neuem Vista-HewlettPackard-PC

05/10/2007 - 23:45 von holt3nsen | Report spam
Hallo!

Ich hoffe, das ist das richtige Forum, da ich kein Windowsnutzer bin.

Problem:

Person kauft HP-Rechner (ca. 4 GHz CPU, 2 GB RAM) mit Vista. Ist extrem
unzufrieden, weil die meiste alte Software nicht mehr làuft und weil
Vista im Vergleich zu XP auf einem 1,5 GHz PC spürbar langsamer ist.

Person möchte also XP auf die Platte des neuen HP spielen. Person
formatiert die Platte Low Level. Jeder Installationsversuch von XP
scheitert jedoch und bleibt in irgendwelchen Schleifen hàngen. Es hàngt
wohl noch irgendwelches HP-"Steuerungszeug" im BIOS. (?)

Leider habe ich von Win auf PC null Ahnung.

Einfache Frage: Wie kriegt die Person XP auf den PC?
Was muss sie u.U. im BIOS àndern und wo hakt es hier?

Das XP ist eine rechtmàßige gekaufte Version (CD oder DVD weiß ich jetzt
nicht), allerdings nicht Service Pack 2.

Das Vista auf dem HP kam mit/ist ein "Recover-CD/DVD-Vista", was immer
das auch sein mag.

Die Person wohnt 500 km entfernt und ich muss ihr "Telefonsupport"
leisten. :-/

Vielen Dank!

Sven
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcus Gorth
06/10/2007 - 09:26 | Warnen spam
Hallo Sven,

wie wurde die Platte den Platte gemacht?

Was für HP-Rechner ist es denn (Bezeichnung?)

Wie wurde bei der Installation vorgegangen (Partion wurden aber
erstellt und aktiv gesetzt, oder?)?

Wann kommt diese "Schleife"? Ich vermute mal der Rechner beginnt
einfach neu zu booten, oder?

Gibt es überhaupt für diesen Rechner, bzw. dessen Komponenten
entsprechende XP-Treiber? Viele Hersteller sparten hier schon, was also
unbedingt zuerst geklàrt werden müsste.

Bei Custom-HP-Rechner kann man normalerweise auch ein anderes OS
aufspielen. Diese Geschichte mit dem BIOS-Abgelich braucht es - wenn
überhaupt - nur beim Recovern. Dann aber gibt es einen entsprechenden
telefonischen Support des Herstellers/Verkàufers.

cu...

Ähnliche fragen