[XP] Dienst "Automatische Updates" legt am Patchday den Rechner durch hohe CPU-Last lahm

13/10/2013 - 17:08 von Uwe Kotyczka | Report spam
Hallo,

Ich habe den Dienst "Automatische Updates" auf "Benachrichtigen, aber
nicht automatisch herunterladen oder installieren" gestellt.
Startart (unter Systemsteuerung -> Dienste) ist "automatisch".

Seit neuestem habe ich am Patchtag den merkwürdigen Effekt, daß
der zugehörige Prozeß svchost.exe (im Konto System) eine ungewöhnlich
hohe CPU-Last erzeugt. Auf den Rechnern mit zwei Kernen oder mit
Hyperthreading ist das 50%. Ich habe auch noch eine àltere Kiste
mit einem Kern ohne Hyperthreading, dort zieht der Prozeß 99% der
CPU-Zeit an sich. Dadurch ist ein Arbeiten an dem PC nicht mehr
vernünftig möglich.

Nachdem alle Updates installiert sind, verhàlt sich der Prozeß
wieder völlig unauffàllig.

Die hohe CPU-Last von "Automatische Updates" sorgt dafür, daß es ewig
dauert, bis die Updates gefunden, heruntergeladen und installiert
werden.

Nun überlege ich, ob es nicht möglich ist, den Prozeß ein wenig
auszubremsen. Meine erste Idee wàre, ihm im Taskmanager die
Prioritàt ein wenig herabzusetzen. Das geht aber für Dienste,
die ja im Konto System laufen, so einfach nicht.

Weiß jemand, ob man so etwas auf anderem Wege erreichen kann oder
ob es andere geeignete Maßnahmen gibt, um die Vollast von
"Automatische Updates" zu verhindern?
 

Lesen sie die antworten

#1 Herrand Petrowitsch
13/10/2013 - 19:21 | Warnen spam
"Uwe Kotyczka" schrieb

Ich habe den Dienst "Automatische Updates" auf "Benachrichtigen, aber
nicht automatisch herunterladen oder installieren" gestellt.
Startart (unter Systemsteuerung -> Dienste) ist "automatisch".

Seit neuestem habe ich am Patchtag den merkwürdigen Effekt, daß der
zugehörige Prozeß svchost.exe (im Konto System) eine ungewöhnlich hohe
CPU-Last erzeugt.



Kann durchaus sein und beschrànkt sich nicht nur auf dein OS.

Da wurde aber auch ordentlich umgekrempelt:
<http://technet.microsoft.com/en-us/...13-oct>

[...]
Dadurch ist ein Arbeiten an dem PC nicht mehr vernünftig möglich.
[...]



Im Zuge systemweiter Updates empfiehlt sich das auch nicht wirklich.
Führe diesen Vorgang tunlichst wàhrend einer Arbeitspause oder
ausserhalb regulàrer Arbeitszeit durch.

Verwende bitte künftig einen Newsreader, siehe z.B. [1].
Antworten werden sonst mühsam.

[1] <http://www.thomas-huehn.de/usenet/n...AQ.txt>

Gruß Herrand

Ähnliche fragen