XP erstellt ungefragt autorun.inf Dateien auf eingesteckten USB-Laufwerken

14/07/2010 - 10:17 von Dirk Hennings | Report spam
Hallo,

folgende Situation:
- frisch formatierter USB-Stick wird in Laptop mit XP eingesteckt
- ungefragt/automatisch wird hierauf nun vom XP eine autorun.inf
erstellt
- entsprechen fàngt der installierte Virenscanner (Avira) an zu
"motzen"
- Stick wird in einen anderen Rechner mit XP eingesteckt
- dort meldet sich sofort der dortige Virenscanner (Sophos)
- USB-Stick wird dort formatiert und ist dann nachweislich leer (insb.
keine autorun.inf), auch ein Scan mit Sophos verlàuft ruhig
- USB-Stick wird wieder in den ursprünglichen Laptop gesteckt
- *plopp* wird wieder eine autorun.inf darauf erstellt und Avira
meldet sich wieder
- (die autorun.inf wurde im Übrigen auch erstellt, *bevor* Avira auf
dem Laptop installiert wurde)
- Komplettscan des Laptops mit Avira ist negativ (also keine Viren)
- spielt übrigens keine Rolle, ob ich die Tests als Administrator oder
eingeschrànkter Benutzer durchführe

Frage:
- Wie kommt dieses XP auf dem Laptop dazu, automatisch autorun.inf
Dateien zu erstellen?
- Da es kein Virus zu sein scheint: Irgendjemand eine Idee, wie ich
diesem XP das abgewöhnen kann?
- (Bitte keine Hinweise, wie ich autorun deaktivieren kann - dazu
findet sich ja genug im Netz)

Danke für Tips.
Dirk
 

Lesen sie die antworten

#1 Uwe Kotyczka
14/07/2010 - 10:29 | Warnen spam
Was steht denn in der autorun.inf drin?
Lassen sich daraus Rückschlüsse auf den Verursacher ziehen?

Ähnliche fragen