XP-Home vergißt Desktop-Einstellungen

12/02/2012 - 11:15 von Tilmann Reh | Report spam
Hallo zusammen,

bei einem Mini-PC mit Windows XP Home (-ULCPC) habe ich einen
eigenartigen Effekt: das Teil startet fast immer mit einer anderen
Desktop-Ansicht als ich konfiguriert habe.

Ich habe das Design auf "klassisch und ohne Schnickschnack" (Ansicht wie
NT/2000) eingestellt und dieses auch unter einem eigenen Namen gespeichert.

Meistens habe ich aber nach dem Booten eine Ansicht wie im XP-Design,
nur mit einem einfarbigen Hintergrund (allerdings nicht die von mir
eingestellte Farbe). Extrem selten startet der PC mit der gewünschten
Ansicht.

Schaut man unter den Desktop-Eigenschaften nach, wird dort das
spezifisch angelegte Design als aktiv ausgewiesen. Wenn ich dann auf ein
anderes Design wechsle und wieder zurück auf das eigene, stimmt alles -
die Einstellungen sind also zumindest schonmal richtig abgelegt.

Ein solches Verhalten habe ich noch auf keinem anderen PC erlebt...
Woran könnte das liegen, daß ein Teil der Einstellungen beim Booten
einfach nicht verwendet wird?

Danke,
Tilmann
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Potzinger
12/02/2012 - 11:57 | Warnen spam
Tilmann Reh schrieb:

Ein solches Verhalten habe ich noch auf keinem anderen PC erlebt...
Woran könnte das liegen, daß ein Teil der Einstellungen beim Booten
einfach nicht verwendet wird?



Ich kann dir leider keine Lösung anbieten, aber ich stehe vor
dem selben Problem. Allerdings tritt es hier extrem selten
auf, etwa 1-2x im Jahr. Beim letzten mal reproduzierbar ohne
mein zutun. Ich sitze nàmlich vor dem PC und fahre in ganz
normal runter. Dann ist mir eingefallen, ich muss noch was
am PC erledigen und starte ihn wieder. Und diesmal bootet
er mit geàndertem Design, so wie bei dir.
ryl: G'Kar

Ähnliche fragen