XP-Installation, Medienfehler beim Booten

03/04/2008 - 23:39 von Burkhard Müller | Report spam
Moinmoin!
Ich versuch's mal so kurz wie möglich zu beschreiben. ;-)

Momentan baue ich meinen letzten PC wieder als "Zweitrechner" auf:
Athlon XP 2600+, 1,5GB RAM, 1x Multibrenner (neu), 1x 80GB-IDE-HDD (neu)

Die Installation von WinXP Home làuft reibungslos durch - bis zu dem
Punkt, an dem der erste Start von Festplatte fàllig ist, um die
Installation abzuschließen. Fehlermeldung: "Medienfehler. Neustart:
beliebige Taste drücken."
Manchmal làßt sich die Platte wàhrend der Installation nicht formatieren
(weder FAT32 noch NTFS). Mit der "Ultimate Boot CD" habe ich's geschafft,
Laufwerk C: immerhin in FAT32 zu formatieren.
Neuer Installationsversuch - gleicher "Medienfehler". :-(
Ein intensiver Test mit einem Diagnosetool vom HDD-Hersteller (Maxtor)
ergab keinerlei Fehler; auch eine pràventive Low-Level-Formatierung
hat nicht geholfen.

Was ist da los? Vielleicht doch ein Hardwaredefekt?
Danke für Tips! BM
 

Lesen sie die antworten

#1 Maximilian Schmidt
04/04/2008 - 00:13 | Warnen spam
Burkhard Müller wrote:
Ein intensiver Test mit einem Diagnosetool vom HDD-Hersteller (Maxtor)
ergab keinerlei Fehler;



Dies schließt die Festplatte als Kandidat erstmal aus, dessen Tests sind
auch aussagekràftiger als eine Windowsinstallation.

Was ist da los? Vielleicht doch ein Hardwaredefekt?



Vermute ich, ja. Eine Neuinstallation sollte eigentlich nicht solche
Fehler bewirken. Teste mal den RAM intensiv. Im Bios hast du auch schon
default-Werte versucht? Wenn die Speichertimings dort manuel veràndert
wurden und nicht mehr zum RAM passen kann dies auch das Starten
verhinden.

Teste mal mit Windows Memory Diagnostic
http://oca.microsoft.com/de/windiag.asp den Arbeitsspeicher. Dafür wird
eine bootfàhige Diskette oder CD-Image erstellt. Dieses Programm làuft
recht schnell, meldet aber weit nicht alle Fehler (doch wenn es Fehler
meldet, hat man schon einen Anhaltspunkt).

Damit geht es genauer: memtest86+ von http://www.memtest.org/

Auch wenn keine Fehler gemeldet werden, könnte der Arbeitsspeicher
defekt sein. Wenn zwei Riegel drin stecken, versuche eine
Neuinstallation mit jeweils einen um diese als Fehlerursache
auszuschließen.

Ansonsten: Installiere das System mit so wenig Hardwarekomponenten wie
möglich (so viel wie nötig) um andere auszuschließen (div. Steckkarten,
Laufwerke, etc.). Bringt dies auch nichts, fàllt mein Verdacht auf das
Mainboard.

Ach ja: ist auf der Installations-CD das SP2 enthalten? Wenn nein, frag
nach wie du eine erstellen kannst und versuche dies zu allererst.

Ähnliche fragen