[XP] .NET Framework Patches bremsen Desktop aus

10/08/2011 - 14:57 von Werner Tann | Report spam
Nicht schon wieder ...
Vor einem Monat habe ich hier berichtet, daß das Office 2010 SP1 den
Bootvorgang bei mir drastisch verlangsamt, insofern er mindestens 1
Minute lang den Desktop-Aufbau blockiert. Ich habe das damals so
"gelöst", daß der Dreck nicht installiert wurde.

Jetzt kam die nàchste Ladung MS-Patches. Nach Neustart selbes Problem
wie gehabt. Nach ein paar Stunden Herumgefummels stellt sich die Lage
so dar:

1) Verursacher der Desktopverzögerung sind die .Net Framework Patches,
die mir heute angeboten wurden:
KB2539631 (für Version 2)
KB2487367 (für Version 4)
KB2539636 (für Version 4)
(Bei mir installiert sind die Framework Versionen 2.0 SP2, 3.0 SP2,
3.5 SP1 und 4.0 Client Profile und Extended)

2) Deinstallieren dieser Patches ist fehlerlos möglich, behebt das
Problem aber nicht. Dazu brauche ich die Systemwiederherstellung, dann
ist der Desktopaufbau wieder normal.

3) Welcher Framework-Patch den Knacks verursacht, ist nicht
herauszufinden. Sobald einer davon installiert wurde, hakt der
Desktop.

4) Deinstallieren der .NET Framework Versionen ist so ohne weiteres
nicht möglich, Systemsteuerung/Software sagt, es ginge nicht, weil
andere Software davon abhànge.

Hat jemand eine Idee, was an diesen Updates den Desktopaufbau
ausbremst und wie ich das verhindere? Wenn eine grundlegende De- und
Neuinstallation des .NET Frameworks Lösung verspricht, dann bitte
genaue Hinweise bzw. Links fürs Vorgehen. Danke vorab.
 

Lesen sie die antworten

#1 Hermann
10/08/2011 - 15:07 | Warnen spam
Werner Tann schrieb:
[...]
Hat jemand eine Idee, was an diesen Updates den Desktopaufbau
ausbremst und wie ich das verhindere?



Warte nach der Installation und nach dem Neustart eine Weile.
Beobachte die CPU-Auslastung im Taskmanager. Das rödelt noch
eine Zeit. Stelle die Dienste von Framework dann auf "Manuell".

Gruß

Hermann

Ähnliche fragen