XP Pro, SP 2: Firefox legt Rechner lahm

28/01/2008 - 13:43 von Detlef Wirsing | Report spam
Hallo zusammen.

Seit einigen Wochen habe ich das Problem, daß mein Firefox Browser bei
jedem Klick und jeder Eingabe wie blöd auf der Platte rumrödelt. Das
dauert jedesmal ca. 20 Sekunden. In der Zwischenzeit geht nichts. Im
Taskmanager sehe ich, daß Firefox über 200 MB Arbeitsspeicher verbràt.
Nun habe ich in der Konfiguration eingestellt, daß dieser Speicher bei
Minimierung wieder freigegeben werden soll, was auch funktioniert.
Aber sobald ich surfen will, steht wieder alles.

Mein Rechner hat 1 GB Arbeitsspeicher, was unter XP Pro etwas knapp
bemessen sein mag, aber bis vor einigen Wochen lief alles normal. Da
ich seitdem keine neue Software installiert habe, vermute ich, daß es
durch irgendein automatisches Update passiert ist.

Hatte jemand schon einmal diesen Fehler und konnte ihn beheben?

Mit freundlichen Grüßen
Detlef Wirsing
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralph rkhb Bauer
28/01/2008 - 14:06 | Warnen spam
Detlef Wirsing schrieb:
Mein Rechner hat 1 GB Arbeitsspeicher, was unter XP Pro etwas knapp
bemessen sein mag, aber bis vor einigen Wochen lief alles normal. Da
ich seitdem keine neue Software installiert habe, vermute ich, daß es
durch irgendein automatisches Update passiert ist.



WinXPPro ist daran unschuldig. Bei mir làuft FF schnell und geràuschlos und
verbraucht "nur" 30 MB Speicher im Task-Manager. 1 GB Hauptspeicher sind für
WinXP absolut ausreichend. Es könnte sich um eine durchdrehende Erweiterung
und/oder ein durchdrehendes Personal-Firewall-/Antivirus-Programm handeln.
Für ersteres stöbere mal durch die richtigere Gruppe für FF:
news:de.comm.software.mozilla.browser, bzw. frage dort nochmal.

viele grüße
ralph

Ähnliche fragen