[XP Pro SP3] seltsame Umlautprobleme nach Windows-Update

20/10/2009 - 15:12 von Christian Baer | Report spam
Hallo liebe Gruppengemeinde!

Vorab:
Ich habe eine *englische* Version von Windows. Ich mag die deutsche
Übersetzung nicht und abgesehen davon kostete die englische als OEM auch
nur 15 Euronen statt 40. Englisch war aber *wirklich* meine
Wunschsprache. Die stelle ich unter Ubuntu z.B. auch immer ein. Nur
falls das zu einer Diskussion führen sollte. Wir sind ja hier im Usenet. :-)

Vor ein paar Tagen gab es ja ein Update, welches natürlich runtergeladen
und installiert wurde. Danach hatte ich Probleme mit Umlauten und
Sonderzeichen. Bemerkt habe ich das zuerst bei Skype. Ich konnte keine
Umlaute mehr eingeben. Es spielt keine Rolle, ob das über die Tastatur
gemacht wird, oder Umlaute von woanders kommen und per copy&paste
eingefügt werden. Statt 'àöüß' bekomme ich in Skype dann "aou?" zu
sehen. Wenn mir jemand etwas schreibt, kann ich aber Umlaute empfangen
und diese werden auch richtig dargestellt.

Zunàchst glaubte ich an ein reines Skype-Problem, weil Pidgin zeigte
diese Auffàlligkeit nicht, bis ich zu www.bundesliga.de ging. Auf der
Seite gibt es ein Flash-Applet, welches Text mit Umlauten enthàlt. Hier
werden die Umlaute zwar nicht so umgewandelt wie bei Skype, aber durch
andere (kyrillische) Sonderzeichen ersetzt (jeweils mit der lateinischen
Variante):

à - d (д)
ö - tse (ц)
ü - '(ь)
ß - großes ja (Я)[1]

Umlaute, die über HTML ankommen (also z.B. ä) werden richtig
dargestellt. Entsprechend ist auch das Wort "Köln" in der Tabelle
richtig geschrieben.

Open Office macht erwartungsgemàß auch keine Probleme.

Textdateien auf der Festplatte haben die Umlaute allerdings auch als
kyrillische Schriftzeichen. Ich benutze als Editor normalerweise
Notepad++, welches einerseits Umlaute in geschriebenen Dokumenten als
kyrillische Schriftzeichen darstellt, neu eingegebene Umlaute allerdings
so umwandelt wie Skype das macht, also in "aou?".

In Thunderbird kann ich (wie man sieht) Umlaute schreiben und auch
welche aus gespeicherten eMails oder Newsartikeln lesen. Eine Signatur
mit Umlauten, welche als Textdatei auf der Festplatte liegt, wird aber
auch mit kyrillischen schriftzeichen importiert und auch so abgeschickt
(dann natürlich nur als UTF).

An den Làndereinstellungen habe ich bis zu dem Problem *nichts*
geàndert. Anschließend habe ich mal versucht alles auf "deutsch" zu
stellen, aber ohne Erfolg. Das meiste stand ja ohnehin schon auf
Deutsch, nur die Einstellung für die Programm ohne Unicode stand auf
Englisch. Das tat sie aber schon immer.

Ist das Problem bereits bekannt oder kann mir jemand einen Tip geben, wo
ich sonst noch suchen könnte? Auf eine Neuinstallation habe ich nàmlich
nicht so wirklich Lust - zumal das Update mein Problem vielleicht wieder
auftreten làßt.

Viele Grüße!
Christian

[1] In dem Flash-Applet habe ich kein ß gefunden, dafür habe ich andere
Texte bemüht. Die Anzeige ist allerdings immer gleich.
 

Lesen sie die antworten

#1 Ottmar Freudenberger
21/10/2009 - 09:40 | Warnen spam
"Christian Baer" schrieb:

Vor ein paar Tagen gab es ja ein Update, welches natürlich runtergeladen
und installiert wurde.



Es gab eine ganze Reihe davon. Welches meinst Du?

Danach hatte ich Probleme mit Umlauten und
Sonderzeichen. Bemerkt habe ich das zuerst bei Skype. Ich konnte keine
Umlaute mehr eingeben.



Und welches Tastaturlayout ist eingestellt? Schau nach in der
Systemsteuerung und dort in den Regions- und Sprachoptionen. Dort gibt
es unter "Sprachen | Details" zunàchst die "Einstellungen", die Du Dir
anschauen solltest. Sollte sich dort keine Merkwürdigkeit finden, schau
auch unter "Details" nach, welche der dortigen Optionen aktiviert ist.

Bye,
Freudi
Macht euer Windows sicherer: http://windowsupdate.microsoft.com - jetzt!
http://www.microsoft.com/germany/sicherheit/
Infos zu aktuellen Patches für IE, OE und WinXP: http://patch-info.de

Ähnliche fragen