XP Prod.key eingabe nach Rep.Inst....

05/11/2011 - 17:33 von Kay Martinen | Report spam
Hallo.

Ich hatte zuerst ein vergleichbares Problem wie in [ <j6f24m$rb0
$1@gwaiyur.mb-net.net>] mit dem abstürzenden Logon process (stop
0x000021a) nur das es bei mir offensichtlich an meiner Dusseligkeit lag.
Das vorhandene XP war natürlich auf dem Stand SP3 plus online Patches und
meine CD war ohne jedes Service-pack.

Ich habe mir also eine Slipstream DVD gebrannt die auch soweit làuft.
Einziger Fehler war vermutlich das ich dort zwar SP3 integrierte - nur
die Patches hab ich vergessen vor dem Brennen zu integrieren.

Egal, denke ich mir. Die kann man nachher online ziehen.

Nun zum Problem. Bei der nun erfolgreich durchgelaufenen
Reparaturinstallation mit der Slipstream-DVD auf diesem Laptop (FSC Amilo)
hab ich die Eingabe des Product Keys übergangen - in der Annahme das es
nicht nötig ist. Den das vorher installierte XP hatte einen gültigen Key
und war aktiviert. Damit lief es auch seit Monaten.

Nun komme ich zwar bis zum Welcome Screen aber dort meldet sofort ein
Fenster das die Kopie Aktiviert werden muss zum anmelden. Sage ich dort
nein kann ich mich nicht einloggen. Sage ich Ja, kann ich mich zwar
einloggen aber der Schirm bleibt dann Schwarz (oder grün beim Admin-
account) und es geht nicht weiter.

LAN-Verbindung besteht und die HD-Led flackert auch sporadisch, mein
Router zeigt auch gelegentlichen Traffic was heißen könnte das er etwas
tut... das hab ich so ca. 1 Stunde oder mehr abgewartet und dann
aufgegeben. Herunterfahren ist nicht möglich, ALT-CTRL-DEL wirkt nicht,
bleibt nur noch der harte Reset (4sec. Powerbutton).

Eine Reparatur-konsole ist nicht installiert, aus dem Normalen Bootmenü-
optionen habe ich zwar den Abgesicherten Modus versucht und auch die
LastKnownGood Konfiguration mit gleichem Fehlschlag. D.h. die bringen
mich auch nicht auf den Desktop zu einer evtl. erneuten Eingabe des
Product Keys. Ich kenne zwar ein Programm mit dem man den Key auch
nachtràglich eintragen/àndern kann - aber nur in der GUI/Desktop und da
komme ich nicht hin.

Gibt es so was auch für die Kommandozeile? Dann könnte man es mit einem
CD-Boot und anschliessendem einloggen in die installation versuchen...


...Oder hat jemand noch einen anderen Besseren Tip für mich?


Der (Typische) Witz an der Sache:
Tag -1: Normal runter gefahren.
Tag 0: Startet, aber kennt auf einmal die Netzwerkverbindung (LAN/WLAN
Treiber futsch) nicht mehr und làsst sich weder mit Syst.Wiederherstellung
noch erneuter Treiberinst. dazu bewegen. Ein danach gebootetes Linux-
Livesystem hatte aber keine Probleme diese zu benutzen.

Darum die Rep.Installation.

Auf einem Desktop-PC hatte ich ein vergleichbares Problem (stop 21a)
schon vor Monaten und kam nicht drauf. Der weigerte sich nachher sogar
von der Windows CD zu booten. Von dem schreibe ich dies jetzt mit Pan
unter Ubuntu. Das bootete... ;-) Kann das jemand erklàren?

Gruß
Kay
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Kanthak
05/11/2011 - 20:03 | Warnen spam
"Kay Martinen" schrieb:

Verstuemmelte Betreffzeilen sind GAR NICHT gut!

[...]

Das vorhandene XP war natürlich auf dem Stand SP3 plus online Patches und
meine CD war ohne jedes Service-pack.

Ich habe mir also eine Slipstream DVD gebrannt die auch soweit làuft.



Auf welcher Basis erstellt? Und vor allem: wie?

[...]

Nun zum Problem. Bei der nun erfolgreich durchgelaufenen
Reparaturinstallation mit der Slipstream-DVD auf diesem Laptop (FSC Amilo)
hab ich die Eingabe des Product Keys übergangen



Eine Reparaturinstallation fragt nicht nach dem Produktschluessel!
Du hast ganz offensichtlich eine NEU-Installation durchgefuehrt, KEINE
Reparatur.

- in der Annahme das es nicht nötig ist. Den das vorher installierte XP



Die mit dem FSC Amilo gelieferte, voraktivierte OEM-Version?

hatte einen gültigen Key und war aktiviert.



[...]

...Oder hat jemand noch einen anderen Besseren Tip für mich?



Erstelle Dir auf Basis der mitgelieferten, voraktivierten OEM-CD die
Slipstream-CD erneut (aber entferne ggf. den ganzen veralteten Kram,
der auf der Recovery-CD drauf ist) und installiere nochmal... diesmal
MIT Formatierung der Windows-Partition.
Eine Datensicherung hast Du doch?

Stefan
[
Die unaufgeforderte Zusendung werbender E-Mails verstoesst gegen §823
Abs. 1 sowie §1004 Abs. 1 BGB und begruendet Anspruch auf Unterlassung.
Beschluss des OLG Bamberg vom 12.05.2005 (AZ: 1 U 143/04)

Ähnliche fragen