XP Prof. Reinstallation: Nichts ist mehr so wie frueher :-(

27/11/2008 - 12:46 von Paul Schmitz-Josten | Report spam
Hallo miteinander,

wie nebenan angedeutet, habe ich seit dem Neu-Aufsetzen meines XP Prof.
auf einer neuen Platte Probleme, die ich "früher" so nicht kannte.

Aber von vorne:
Wegen eines Festplattendefekts und in Ermangelung eines Images musste ich
mein IBM Thinkpad R51 auf einer neuen Festplatte von "0" wieder aufbauen,
das heißt mit den IBM-Recovery-CDs von 2001 (ca.). Nach der Installation
habe ich SP2 angewandt, bevor ich online ging, um mir einen Haufen Updates
incl. SP3 zu holen.

Ich habe drei User: Den vordefinierten, versteckten Administrator, einen
eigenen Administrator und mein Arbeitskonto, das zunàchst kurz
Adminstrator, dann eingeschrànkt war und inzwischen (wie früher) Hauptuser
ist.

Mein Problem sind Einschrànkungen / Sperren in der Verwendung von Dateien,
die ich früher nicht kannte.

Prominentes Beispiel ist mein Mail- und Newsprogramm Agent, das früher
problemlos von mehreren Usern (Administrator _und_ Arbeitskonto) im Wechsel
zu benutzen war. Da hatte ich Programm und Daten in einem gemeinsamen
Agent-Verzeichnis auf der Festplatten-Partition D: - durch einfaches
Kopieren (z.B. auf einen USB-Stick) war es auch leicht portierbar.

Weil ich noch keine Gelegenheit zur Erstellung von D: hatte, liegt das
Agent-Verzeichnis nach einer Odyssee über ein externes Laufwerk (und der
Verwendung an einem anderen Rechner) jetzt in den Eigenen Dateien des
Arbeitskontos. Nur: Ich muss das Programm als Administrator ausführen,
um Zugriff auf die Daten zu haben. Und leider gehen einige Sachen nicht
mehr wie früher:
- Anlagen in Mails einfügen war früher ein Drag&Drop (àhnlich
wie bei Outlook). Das geht nicht mehr, allerdings kann ich die Dateien
mit Ctrl-C / Ctrl-V in die offene Mail einfügen. Die Auswahl über das
Windows-Fenster "suchen in" geht ebenfalls wie früher.

Auch beim Abspeichern empfangener Dateien gibt es Probleme
- manches geht nur auf C:, dann wieder nur in den eigenen Dateien...

Es ist ein Eiertanz mit viel Trial&Error, der mir gar nicht gefàllt.
Habt Ihr Hinweise oder Ideen dazu?

Ciao,

Paul
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Draheim
27/11/2008 - 17:03 | Warnen spam
Paul Schmitz-Josten wrote:

wie nebenan angedeutet, habe ich seit dem Neu-Aufsetzen meines XP
Prof. auf einer neuen Platte Probleme, die ich "früher" so nicht
kannte.

Aber von vorne:
Wegen eines Festplattendefekts und in Ermangelung eines Images musste
ich mein IBM Thinkpad R51 auf einer neuen Festplatte von "0" wieder
aufbauen, das heißt mit den IBM-Recovery-CDs von 2001 (ca.). Nach der
Installation habe ich SP2 angewandt, bevor ich online ging, um mir
einen Haufen Updates incl. SP3 zu holen.



Verbesserung fürs nà mal: Sowas wie das SP2 oder 3 brennt man oder legt man
auf einer weiteren Platte ab, damit man es fürs nàchste mal zur Hand hat.

Auch kannst du mit deiner XP-CD, SP3, und z.B. nLite eine fertige XP-CD inkl
SP3 basteln (geht kinderleicht), dann hast du nàchstes Mal auch schneller.



MfG, Martin

Ähnliche fragen