[XP] Systemwiederherstellung

24/09/2010 - 20:29 von Michael Ewen | Report spam
Hallo zusammen,

wenn der freie Speicherplatz auf irgendeinem von der Systemwiederherstellung
(SWH) überwachten Laufwerk einen bestimmten Wert unterschreitet (200MB
glaube ich), so beendet Windows automatisch den SWH-Dienst und löscht dabei
unglücklicherweise auch gleich alle SWH-Punkte.

Um das Risiko dieser Verluste zu minimieren, habe ich bis auf das
Systemlaufwerk (C:) alle anderen Laufwerke von der Überwachung ausgenommen.

Das funktioniert soweit, aber:

Kommt ein neues Laufwerk an den Rechner, so nimmt Windows dies automatisch
in die SWH mit auf (etwa externes eSATA/USB-Laufwerk). Wenn Windows nun
schneller feststellt, dass auf diesem neuen Laufwerk zu wenig freier
Speicherplatz (200MB)vorhanden ist, als man das Laufwerk aus der
SWH-Überwachung herausnehmen kann oder letzteres mal vergisst, sind alle
SWH-Punkte auch schon wieder gelöscht. Dieses Verhalten erscheint mir sehr
unpraktisch.

Gibt es eine Möglichkeit (evtl. Registryeintrag), Windows davon abzuhalten,
neu hinzugekommene Laufwerke automatisch in die SWH mit aufzunehmen?

Danke!
 

Lesen sie die antworten

#1 Hermann
24/09/2010 - 21:13 | Warnen spam
Michael Ewen schrieb:
Gibt es eine Möglichkeit (evtl. Registryeintrag), Windows davon
abzuhalten, neu hinzugekommene Laufwerke automatisch in die SWH mit
aufzunehmen?



http://www.tweakxp.com/article37472.aspx
http://www.ms-news.net/f948/systemw...57629.html

Gruß

Hermann

Ähnliche fragen