[XP] Treiber-Setup-Programm daran hindern, Fenster beim Beenden zu schließen

29/09/2009 - 22:55 von Radbert Grimmig | Report spam
Servus,

ich versuch grad mal, meine Chipsatz-Treiber zu aktualisieren. Leider
macht die Setup-Routine nach dem initialisieren das Fenster so schnell
wieder zu, dass ich den Verdacht habe, da ist irgendwas nicht so
gelaufen, wie es soll. In jedem Fall kann ich etwaige Meldungen so
schnell nicht lesen.

Kann man irgendwas irgendwie einstellen, so dass das Fenster am Ende
offen bleibt?

(Es geht um ein Asrock AM2NF3-VSTA Board und ich hab mir zu diesem
Behufe von deren Server ein All-in-one-Paket namens
"AllIn1_MCE_XP_2K(511_gart377).zip" runtergeladen. Der Treiber der
nvidia PATA-/ SATA-Controller ist nach Ausführung der erwàhnten
Setup-Routine nach wie vor bei Treiberversion 5.10.2600.446 vom
3.6.2004, oder sollte die aktuell sein?)


Gruß
Radbert
 

Lesen sie die antworten

#1 Radbert Grimmig
30/09/2009 - 09:43 | Warnen spam
Oah lustig.

Bei der XP-Anmeldung fàngt der Rechner jetzt an, die Benutzerdaten zu
laden, bricht dann aber ab, meldet den Benutzer ab und kehrt zur
Anmeldemaske zurück.

Booten im abgesicherten Modus, auch Kommandozeile, sowie der letzten
funktionierenden Konfiguration klappen nicht, gleiches Symptom.

Jemand eine Ahnung, was man da machen kann?

Das Winback-Verzeichnis für die Wiederherstellungskonsole hatte ich
vorher aufgrund einer kaputten Installationsroutine, die partout trotz
aller auf die andere Partition verweisenden Registry-Einstellungen und
Umgebungsvariablen mehr freien Platz auf meiner winzigen
Systempartition verlangte, mal zwischenzeitlich auf die Datenpartition
verschoben.

Unmittelbar vor diesem Defekt hab ich das neueste BIOS 3.10
aufgespielt. Das lief auch soweit ohne Vorkommnisse, doch bei den
folgenden Warmstarts gab es jedes Mal einen CMOS CHKSUM Error. Ich
musste dann jeweils ein Mal kurz ins Setup, dann bootete der Rechner
jedoch normal. Ich hab dann einfach stumpf nochmal probiert, das neue
BIOS aufzuspielen, aber diesmal vorher wirklich alle unnötigen
Hintergrund-Anwendungen (Avira, Firewall...) ausgemacht und das
Netzwerk abgeklemmt. Jetzt kommt kein CHKSUM Error mehr, aber dafür
der beschriebene Fehler.


Gruß
Radbert

Ähnliche fragen