XPRIZE und UN geben globale Partnerschaft zur Förderung des Lernens durch Technologie für Kinder bekannt

29/04/2016 - 15:03 von Business Wire
Die XPRIZE Foundation hat heute zusammen mit der United Nations’ Educational, Scientific and Cultural Organization (UNESCO) und dem Welternährungsprogramm World Food Programme (WFP) eine neue Partnerschaft ...
XPRIZE und UN geben globale Partnerschaft zur Förderung des Lernens durch Technologie für Kinder bekannt

Die XPRIZE Foundation hat heute zusammen mit der United Nations’ Educational, Scientific and Cultural Organization (UNESCO) und dem Welternährungsprogramm World Food Programme (WFP) eine neue Partnerschaft für den mit 15 Millionen US-Dollar dotierten Global Learning XPRIZE bekannt gegeben. Dabei handelt es sich um einen Fünf-Jahres-Wettbewerb, der Teams zur Entwicklung von Open-Source-Software herausfordert, die es Kindern mit begrenztem Zugang zu Schulen ermöglicht, sich selber die Grundlagen des Lesens, Schreibens und Rechnens beizubringen. XPRIZE, eine gemeinnützige Organisation, ist weltweit führend in der Konzeption und in der Verwaltung von Anreiz-Wettbewerben zu Gunsten der Menschheit.

Dieser Smart News Release enthält Multimedia. Vollständige Veröffentlichung hier ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20160429005787/de/

XPRIZE and UN Announce Global Partnership To Empower Children's Learning Through Technology (Photo:  ...

XPRIZE and UN Announce Global Partnership To Empower Children's Learning Through Technology (Photo: XPRIZE Foundation)

Die Partnerschaft wurde mit der Ankündigung von Tansania als Gastgeberland für den Wettbewerb initiiert. Google spendete 8.000 Pixel C Tablets für die Testphase des Wettbewerbs, die im September 2017 beginnt.

Derzeit sind 136 Teams aus 33 Ländern mit der Entwicklung von Lösungen für die Bildungstechnologie befasst. Die Top-5-Teams erhalten jeweils eine Million US-Dollar und ihre Software wird in den Tanga- und Arusha-Regionen getestet werden. Etwa 4.000 Kinder in 200 Dörfern werden an einem 18 Monate dauernden Feldtest teilnehmen, für den jedes Kind einen gespendeten Tablet-Computer erhält. Das Team, dessen Lösung die größten Fortschritte beim Lesen, Schreiben und Rechnen erzielt, erhält den Hauptgewinn von zehn Millionen US-Dollar. Am Ende des Wettbewerbs werden alle fünf Lösungen als Open Source herausgegeben und stehen jedermann kostenlos zur Verwendung und Anpassung zur Verfügung.

Die UNESCO wird die Ausbildungsaspekte des Feldtests in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Bildung und Berufsausbildung (Ministry of Education and Vocational Training, MOEVT) und dem Büro des Ministerpräsidenten für Regionale Autorität und Lokale Regierung (Prime Minister’s Office Regional Authority and Local Government, PMO RALG) leiten.

„Wir freuen uns darauf, zusammen mit der UNESCO und dem WFP mit der Testphase des Global Learning XPRIZE zu beginnen“, erklärte Matt Keller, Senior Director des Global Learning XPRIZE. „Die Testphase ist äußerst wichtig für den Erfolg des Preises. Wir hoffen, dass der Wettbewerb transformative Lernresultate in diesen Dörfern ergeben und jedem Kind weltweit Zugriff auf eine Ausbildung von Weltklasse greifbar machen wird.“

Die UNESCO sieht dies als eine Chance, um die Reichweite der nationalen Bildungsbehörden zu erweitern und nicht nur die Bedürfnisse von 3,5 Millionen Kindern zu stillen, die im diesem Land keine Schule besuchen, sondern auch als Beitrag zu einer weltweiten Lösung für die 60 Millionen Kinder zu dienen, die keine Schule besuchen.

Das WFP wird die Logistik- und Informations- und Kommunikationstechnologie (Information and Communications Technology, ICT)-Aspekte des Feldtests verwalten, einschließlich der Installation von solaren Ladestationen für die Tablet-Computer. Die Solarpanele werden nicht nur zum Laden der Tablet-Computer dienen, sondern werden auch den Gemeinwesen zur Verwendung bereitgestellt.

„Das WFP ist besonders froh, dazu beitragen zu können, dass Menschen, die unter Umständen keinen Zugang zu formaler Schulbildung haben, Lesen, Schreiben und Rechnen lernen“, meinte Richard Ragan, Landesvertreter des WFP für Tansania. „Als einer der XPRIZE-Partner in Tansania hoffen wir etwas zu schaffen, das das Verständnis der Welt in Bezug auf Bildung transformiert.“

Der Global Learning XPRIZE wurde im Jahr 2014 während der Generalversammlungswoche der UN zum ersten Mal angekündigt: als Schlusssitzung der Jahresversammlung der Clinton Global Initiative mit dem XPRIZE-Gründer und Executive Chairman Peter Diamandis und Präsident Clinton und bei einer besonderen Feier mit Matt Keller und dem Special Envoy for Global Education, dem Sondergesandten für globale Bildung, dem ehemaligen Ministerpräsidenten von Großbritannien Gordon Brown.

Der Wettbewerb wird von einer Reihe von Spendern finanziert, darunter die Dick & Betsy DeVos Family Foundation, die Anthony Robbins Foundation, die Econet Foundation, die Merkin Family Foundation, Scott Hassan, John Raymonds und Suzanne West.

Die XPRIZE Initiative in Tansania wird von dem Bildungsminister (Honorable Minister of Education, Science and Technology) Prof. Joyce Ndalichako gestartet und von leitenden Beamten des Bildungswesens sowie Vertretern von XPRIZE, UNESCO und WFP verfolgt.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

UNESCO
Faith Shayo, +255 222666629
F.Shayo@unesco.org
oder
XPRIZE Foundation
Eric Desatnik, +1 3107414892
eric@xprize.org
oder
WFP
Fizza Moloo, +255 784720022
Fizza.Moloo@wfp.org


Source(s) : XPRIZE

Schreiben Sie einen Kommentar