xsnow und gdm

27/09/2007 - 10:53 von Uwe Scholz | Report spam
Hallo,

ich versuche jetzt schon seit einer Weile, xsnow auf dem Anmeldebildschirm
von gdm zum Laufen zu bringen, aber irgendwie klappt es nicht.

In die /etc/gdm/Init/Default habe ich am Ende (vor exit 0) folgenden
Befehl eingefügt:

/home/uwe/bin/Schnee.sh &

wobei das Skript selbst folgendermaßen aussieht:

#!/bin/sh

month=`date +%m`
if [ $month == 09 ]; then
# It's christmas time again :)
nice xsnow -santa 2 -notrees &
elif [ $month == 11 ] || [ $month -le 3 ] ; then
nice xsnow -nosanta -notrees -norudolf &
fi

exit 0


"09" natürlich nur zu Testzwecken... ;-) Starte ich das Skript in einer
laufenden Session, funktioniert alles tadellos, aber im gdm sehe ich
leider keinen Schnee, weder im grafischen gdm, noch im einfach Modus. :-/
Kann mir da jemand weiterhelfen?

Danke
Ciao, Uwe

PS: Ich benutze Ubuntu 6.06 und gdm 2.14.10
 

Lesen sie die antworten

#1 Heike C. Zimmerer
27/09/2007 - 11:47 | Warnen spam
Uwe Scholz writes:

month=`date +%m`
if [ $month == 09 ]; then



"09". Ich hab's befürchtet. Im Supermarkt gibt's auch schon
Lebkuchen. Ab November vermutlich Osterhasen. Und Silvester muss
zwischendrin sein, also nicht wundern, wenn der Nachbar morgen Raketen
aufbaut. Es ist kein kein Fall für Schàubles lockeres Schràuble.

# It's christmas time again :)
nice xsnow -santa 2 -notrees &
elif [ $month == 11 ] || [ $month -le 3 ] ; then
nice xsnow -nosanta -notrees -norudolf &
fi



Keine Ahnung, ob's daran liegt, aber der sh-Vergleichsoperator heißt
"-eq" (Zahlen) oder "=" (String). "==" geht bei manchen Shells, aber
lange nicht bei allen.

Weitere Falle (die oben noch nicht enthalten ist): eine führende Null
vor Zahlen bedeutet Oktalzahl. Zahlenvergleiche gegen 09 und 09
schlagen also fehl. "=" nehmen oder ${month#0}.

Ähnliche fragen