Forums Neueste Beiträge
 

Z80 und Fremdperipherie

07/09/2013 - 14:40 von Stefan Huebner | Report spam
Moin,

ich stehe etwas auf dem Schlauch. Hier liegt eine Schaltung vor mir mit
einem Z80 und daran hàngen MC6800-Peripherie-ICs. Das E-Signal wird aus
dem Output des Adressdecoders und CPU-Clock synchronisiert, ok soweit.
Aber ich hàtte erwartet, dass R/W-nicht mit dem WR-nicht des Z80
gesteuert werden müsste - wird es aber nicht sondern mit dem
invertierten RD-nicht.
Hat da jemand eine schlüssige Idee zu?
Ist das einfach nur seltsam (in derselben Schaltung wird ein 7474 als
Inverter verwendet...), oder hat das einen tieferen Sinn?

vg
Stefan
 

Lesen sie die antworten

#1 MaWin
07/09/2013 - 15:15 | Warnen spam
"Stefan Huebner" schrieb im
Newsbeitrag news:
Moin,

ich stehe etwas auf dem Schlauch. Hier liegt eine Schaltung vor mir mit
einem Z80 und daran hàngen MC6800-Peripherie-ICs. Das E-Signal wird aus
dem Output des Adressdecoders und CPU-Clock synchronisiert, ok soweit.
Aber ich hàtte erwartet, dass R/W-nicht mit dem WR-nicht des Z80 gesteuert
werden müsste - wird es aber nicht sondern mit dem invertierten RD-nicht.
Hat da jemand eine schlüssige Idee zu?
Ist das einfach nur seltsam (in derselben Schaltung wird ein 7474 als
Inverter verwendet...), oder hat das einen tieferen Sinn?



Es hàngt stark vom jeweiligen Chip und dessen Timingverhalten ab,
RD ist eben zu einer anderen Zeit aktiv alsö WR und passte offenbar
besser.
Die Leute musssten damals viel mehr denken, als heute üblich zu
sein scheint.
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at gmx dot net
homepage: http://www.oocities.com/mwinterhoff/
de.sci.electronics FAQ: http://dse-faq.elektronik-kompendium.de/
Lies 'Die hohe Schule der Elektronik' von Horowitz/Hill bevor du fragst.
Read 'Art of Electronics' Horowitz/Hill before you ask.

Ähnliche fragen