Zahlen

09/11/2010 - 02:30 von Mal im ernst... | Report spam
"Ex sistiert" (i.e. ist expliziert) "für" (yes friends) jede
(unendliche) Menge - - - eine ANDERE oder GLEICHE oder WEITERE
Menge M <- ARHA...

arha... NUN die gleich gross ist?

Alle denken ja, oder?

Oder ist das etwa nicht eine "Folge" des Auswahlaxioms...

Falls ja... dann hat jede UNENDLICHE Menge eien KOOOO-Menge,
die jedem ELEMENT einen Index (bei Bedarf) liefert...

Dann gibt es keine Rechtfertigung dafür IRGENDWAS unter der
Beteiligung von Stellenwertsystemen ANGEBLICH zu beweisen...
 

Lesen sie die antworten

#1 Karlheinz
09/11/2010 - 02:40 | Warnen spam
Mal im ernst... schrieb:

Es "Ex sistiert" (i.e. ist expliziert) "für" jede
(unendliche) Menge ... eine ANDERE oder GLEICHE oder WEITERE
(Menge von der bekannt ob sie nicht, oder gresser/kleiner ist)
Menge M arha... NUN die gleich gross ist?

Also, Satz oder Axiom: ZU jeder UNENDLICHEn (aaaaah) Menge
làsst sich eine WEITERE UNENDLICHE Menge "bilden" (yaaaah!),
so dass sich beide Mengen damit GEGENSEITIG INDEXIEREN lassen.

Alle denken ja, oder?

Oder ist das etwa nicht eine "Folge" des Auswahlaxioms...

Falls ja... dann hat jede UNENDLICHE Menge eien KOOOO-Menge,
die jedem ELEMENT einen Index (bei Bedarf) liefert...

Dann gibt es keine Rechtfertigung dafür IRGENDWAS unter der
Beteiligung von Stellenwertsystemen ANGEBLICH zu beweisen...



Dann existiert IMMER ein Zahlensystem, das SOVIELE ZIFFERN hat
wie jede beliebige Menge...

http://www.youtube.com/watch?v=WBu4fDV-UWI

Ähnliche fragen